So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34766
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, folgender Sachverhalt: Ich habe eine Pauschalreise

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,folgender Sachverhalt:Ich habe eine Pauschalreise über lufthansaholidays.com als Auftritt der HLX Touristik GmbH gebucht. Veranstaltet ist holidays.ch GmbH.Die Reise findet im November 2020 statt und wurde am 1. Juni 2020 gebucht.Die Reise beinhaltet:- Direktflüge mit Condor von Berlin nach Gran Canaria vom 11. bis 18. November 2020- Hoteltransfer- 7 Nächte mit Halbpansion im HotelNun habe einige Zeir nach der Buchung nochmals auf verschiedenen Plattformen geschaut was das Hotel im Reisezeitraum kostet, da Freunde auch noch buchen wollten.Da ich das Hotel nirgends buchen konnte, habe ich das Hotel am 1. Juli 2020 direkt angeschrieben und von diesem am 2. Juli 2020 erfahren das die Wiedereröffnung erst für den 19. Dezember 2020 geplant ist.Es war also bei der Reise schon klar, das das von mir gewählte Hotel zum Reisezeitraum geschlossen ist.Seither versuche ich diese Reise zu stornieren, werde aber beim Reisevermittler immer auf später vertröstet, was mir nicht hilft, da vergleichbare Hotels ja mit der Zeit auch nur  teurer werden. Ich habe sich die Geschäftsführung und die Pressestelle sowohl vom Reisevermittler als auch vom Reiseveranstalter per E-Mail angeschrieben,  bekomme jedoch keine Antwort. Da ich nach dem Versand der Mail keine Fehlermeldung bekam, gehe ich davon aus, das die E-Mail-Adressen korrekt waren.Ich bin mit meinem Latein am Emde und bitte daher um Hilfe.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Berlin
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich habe eine Rechtschutzversicherung bei der Arag.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie können von dem geschlossenen Reisevertrag gemäß § 651 g BGB in Verbindung mit § 651 h Absatz 1 Satz 2 BGB kostenfrei zurücktreten.

Wenn nämlich das von Ihnen gebuchte Hotel in dem Reisezeitraum überhaupt nicht geöffnet ist, so liegt eine erhebliche Vertragsänderung im Sinne des § 651 g BGB vor, die Sie zum Rücktritt von dem Vertrag berechtigt.

Wenn der Reiseveranstalter holidays.ch GmbH ist, so müssen Sie diesem gegenüber (und nicht gegenüber dem Reisevermittller!) als Ihrem Vertragspartner den Rücktritt erklären.

Erklären Sie daher gegenüber dem Veranstalter vorab per E-Mail und sodann unbedingt schriftlich und nachweisbar (=Einschreiben!) den Rücktritt von dem Vertrag.

Die nachweisbare Versendung Ihrer Rücktrittserklärung dient dazu, den Zugang des Schreibens sicherzustellen und sich gegen ein mögliches Bestreiten des Erhalts der Rücktrittserklärung zu schützen. Den Zugang einer E-Mail können Sie nämlich nicht nachweisen.

Mit erfolgtem Zugang des Schreibens bei dem Reiseveranstalter wird Ihr Rücktritt von dem Vertrag wirksam!

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Leider haben Sie nun noch immer keine Bewertung abgegeben - der Portalbetreiber Justanswer vergütet die anwaltliche Beratung nur dann, wenn Sie eine Bewertung abgeben, indem Sie oben die Sterne (3-5 Sterne) anklicken.

Oder bestehen technische Schwierigkeiten? Teilen Sie mir dies bitte kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich darf Sie an die Abgabe einer Bewertung erinnern, damit ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erhalte.

Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten. Sind Punkte offen geblieben, so fragen Sie gerne nach.

Ansonsten ersuche ich Sie noch einmal, eine Bewertung abzugeben, so dass eine Vergütung für die von Ihnen in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

JustAnswer ist kein Forum!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sie haben nun noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Frage ist in aller Ausführlichkeit beantwortet worden.

Nachfragen stellen Sie nicht.

Nehmen Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die von Ihnen in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung vor (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Hüttemann,vielen Dank für Ihre Einschätzung. Eine Rückfragen ergibt such:- in §651g BGB ist die Rede von einer Preiserhöhung. Dies trifft auf meinen Fall ja nicht zu, da schlicht das Hotel geschlossen. Ist der Paragraph den noch anwendbar?Mit freundlichen Grüßen M. Nill

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ja, die Bestmmung ist dennoch anwendbar. Dies folgt aus § 651 g Absatz 1 Satz 3:

Satz 2 gilt für andere Vertragsänderungen als Preiserhöhungen entsprechend, wenn der Reiseveranstalter die Pauschalreise aus einem nach Vertragsschluss eingetretenen Umstand nur unter erheblicher Änderung einer der wesentlichen Eigenschaften der Reiseleistungen (Artikel 250 § 3 Nummer 1 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche) oder nur unter Abweichung von besonderen Vorgaben des Reisenden, die Inhalt des Vertrags geworden sind, verschaffen kann.

Mit einer solchen anderen Vertragsänderung haben wir es hier zu tun, wenn das gebuchte Hotel überhaupt nicht geöffnet hat!

Klicken Sie dann bitte mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Haben Sie denn nun noch Fragen?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für die Antwort.Kann man das so schreiben:Sehr geehrte Damen und Herren, hiermit trete ich nach § 651g Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 und Abs. 1 Satz 3 BGB in Verbindung mit § 651h Absatz 1 Satz 2 BGB kostenfrei von dem geschlossenen Vertrag zurück.Begründung:- Das von mir gebuchte "Hotel Gloria Palace San Agustin Thalasso & Hotel" ist zum Zeitpunkt der Reise nachweislich nicht geöffnet.Dies stellt eine erhebliche Änderung einer der wesentlichen Eigenschaften der Reiseleistungen da.Entsprechender Nachweis über die Schließung des Hotels wurde in Form einer E-Mail des Hotels bereits vorgelegt und ist auch dieser E-Mail nochmal beigefügt.Ich fordere Sie daher letztmals auf die Reise kostenfrei zu stornieren und mir die geleistete Anzahlung vollständig und kostenfrei zu erstatten.§ 651h Absatz 1 Satz 3 findet keine Anwendung da der Rücktritt nach § 651g Abs. 1 Satz 2 Nr. 2 und Abs. 1 Satz 3 BGB erfolgt.Zur Erledigung räume ich Ihnen letztmals die gesetzliche Frist von 14 Tagen nach § 651h Abs. 5 BGB ein.
??Vielen Dank ***** ***** freundlichen Grüßen

Ja, das Schreiben ist Ihnen gut gelungen. Fügen Sie zum Schluss noch an:

"Nach Ablauf der Ihnen gesetzten 14-tägigen Frist werde ich ohne weitere Ankündigung den Rechtsweg beschreiten. Schon jetzt teile ich Ihnen mit, dass ich zu diesem Zweck einen Anwalt mandatieren werde, dessen Kosten Ihnen nach Fristablauf als Verzugsschaden gemäß §§ 286, 280 BGB zur Last fiele."

Klicken Sie dann bitte noch mit der Maus oben die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.