So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34653
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Lebensgefährte wurde von seiner Ex-Frau per SMS

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Lebensgefährte wurde von seiner Ex-Frau per SMS informiert, dass er ab August (Kinder nun 12 Jahre alt) mehr Geld zahlen soll. Er hat eine neue Arbeit bei der er netto ca. 1650 Euro verdient. Somit kann er nur max ca. 490 EUR zahlen und nicht 840 EUR wir gedordert. Warum kommt nicht das Jugendamt auf ihn zu? Was können wir tun?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Wir wollen das Jugendamt anschreiben, dass er nicht mehr zahlen kann. Wäre das der richtige Weg? Das Verhältnis zur Ex-Frau ist nicht gut.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Besteht denn seitens des Jugendamts eine Beistandschaft?

Wieviele Stunden arbeitet denn der Lebensgefährte in der Woche?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bisher nicht. Er arbeitet 42,5 Stunden die Woche

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Nachricht.

Das Jugendamt ist nur im Wege der Beistandschaft mit der Frage der Höhe der Unterhaltszahlung befasst.

Liegt keine Beistandschaft vor, so müssen die beiden Eltern den Unterhalt unter sich ausmachen.

Wenn Ihr Partner trotz einer 42,5 Stundenwoche nicht mehr wie 1650 EUR verdient, dann ist eine Erhöhung des Kindesunterhalts in der Tat nicht möglich. In diesem Falle schuldet Ihr Lebensgefährte nur den Betrag der über dem notwendigen Selbstbehalt liegt (1160).

Ihr Partner ist also in der Tat maximal für 490 EUR leistungsfähig.

Dies sollte der Kindsmutter auch so mitgeteilt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

darf ich Ihnen noch weiter helfen?

.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Danke für die Information. Das hilft uns weiter

Gerne!!

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.