So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34778
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich habe als Vermieter ein Problem mit meinem Mieter.

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe als Vermieter ein Problem mit meinem Mieter. Er erhielt in 2019 eine Abmahnung wegen erheblicher Störung des Hausfriedens. Das Problem betr. Nachbarschaftsstreit und ist weiterhin nicht erledigt. Nun fordert der Mieter, dass wir als Vermieter das Problem abstellen, obwohl sie selbst das Problem mitetzeugt haben. Wir haben dem Nachbarn schon mehrfach gebeten, das Problem weiter anzuzeigen. Mehr können wir doch nicht tun, da der Nachbar auch ein eigenes Grundstück mit Haus hat, in dem er wohnt. Nun möchte ich meinen Mietern gerne kündigen, weil es einfach seit 2-3Jahren auch daraufhin ein sehr schlechtes Vermieter-Mieterverhältnis gibt.
JA: Gibt es eine Kopie des Vertrages?
Customer: Des Mietvertrags?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Da ist die Abmahnubg und der Schriftverkehr in diese Sache

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Wenn Sie den Mieter wegen der Verletzung mietvertraglicher Pflichten bereits abgemahnt haben, so sind Sie nunmehr auch zur Kündigung des Mietvertrages gemäß § 573 Absatz 2 Nr. 1 BGB berechtigt.

In diesem Fall hat sich der Mieter nämlich die ihm erteilte Abmahnung nicht zur Warnung gereichen lassen und erneut seine mietvertraglichen Pflichten verletzt.

Sie sind daher berechtigt, nunmehr das Mietvertragsverhältnis ordentlich zu kündigen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank! Ist der Fall eindeutig? Ich sende Ihnen auch gern Mietvertrag und Schriftverkehr in dieser Sache zu. Ich will lieber keinen Fehler machen

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Wenn der Mieter nun erneut gegen seine mietvertraglichen Pflichten verstoßen hat - und so verstehe ich Ihre Sachverhaltsangaben -, so können Sie diesem kündigen!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt