So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34717
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Brauche Beratung, Nds, UrkundenfälschungCustomer: Chat is

Diese Antwort wurde bewertet:

Brauche Beratung
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Nds
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: UrkundenfälschungCustomer: Chat is completed

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wie kann ich Ihnen behilflich sein?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Hallo , habe eine Anzeige erhalten, da ich einen Attest https://impfen-nein-danke.de/u/attest-maske.pdf verwendet habe.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Das Attest habe ich mir angesehen. Ich gehe davon aus dass der Arzt dieses Attest willentlich ins Netz gestellt hat. Wenn Sie dieses Attest um Ihren Namen vervollständigt haben dann sehe ich hier keine Urkundenfälschung.

Eine Urkundenfälschung setzt Voraus, dass Sie eine Urkunde falsch erstellt haben oder eine bestehende Urkunde verfälscht haben.

Davon ist hier aber nicht auszugehen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank für Ihre Antwort, haben Sie den Anhang erhalten? Wie soll ich auf den Brief reagieren? Was soll ich schreiben? Bekomme ich da keine Strafe?

Nein, einen Anhang habe ich nicht erhalten.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Wie könnte ich Ihnen nochmal zusenden ?

Laden Sie das Schriftstück doch einfach mit der Klammerfunktion hoch

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich sehe diese leider nicht, kann nur Text eingeben. Ist es per gmail möglich

Es reicht natürlich wenn Sie den Text eingeben

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Straftat gemäss Par 267 abst1 StGB.Es sind folgende Fragen:
Aus welchem Grund kam sie das Attest der Zugbegleiterin vorgelegt? Wie haben sie den Polizeibeamten die Nutzung des ärztlichen Attest erklärt? Wann wo von wem wurde ihnen das ärztliche Attest ausgestellt? Haben Sie oder der unterschreiben derart ihren Namen auf das ärztliche Attest geschrieben?

Sehr geehrter Ratsuchender,

es handelt sich hier um eine Vernehmung als Beschuldigter. Hier müssen Sie nicht aussagen. Man versucht hier aufgrund der Fragen den Straftatbestand in Nachweis zu bringen.

Sie sollten hier überlegen zu Schweigen .

Es wäre dann Sache der Polizei Ihnen nachzuweisen, dass Sie das Attest ge- oder verfälscht haben.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich muss doch Stellung zu dem Anschreiben nehmen, wenn ich nicht reagiere bekomme ich 100% eine Strafe. Muss wissen, wie ich darauf reagieren muss. Ignorieren ist keine Lösung sehe ich

Sehr geehrter Ratsuchender,

das Problem ist ja dass die Polizei Ihnen die Tat beweisen muss.

Wenn Sie sich zur Sache einlassen, dann sollten Sie dies erst dann tun wenn Sie Akteneinsicht genommen haben und den vollständigen Inhalt der Akte kennen. Die Akteneinsicht können Sie über einen Anwalt nehmen. Die Einlassung sollten dann auch nicht Sie schreiben sondern der Anwalt.

Sie schreiben nur dass Sie sich eine Aussage für die Zeit nach Akteneinsicht vorbehalten.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Es wurden 4 Delikte mir zur Last gelegt.
1. Par267abs1
2.Par 279StGB
3 Par 277 StGB
4. Par 73 lag
Wäre es ohne Anwalt trocken daraus zu kommen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

das ist natürlich nicht auszuschließen.

Der für Sie sicherste Weg ist es natürlich die Einlassung über einen Anwalt fertigen zu lassen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen weiter helfen?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Können Sie auch die Einlassung formulieren?

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja kein Thema. Allerdings macht eine Einlassung nur Sinn, wenn der Inhalt der Verfahrensakte bekannt ist.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Es kann da nicht viel stehen , es wurde im Zug Polizei gerufen als das Attest vorgezeigt wurde. Habe dem Polizeibeamten lediglich gesagt woher ich es habe, mehr nicht . Maske hatte nach verlangen der Zugbegleiterin aufgesetzt.

Naja, die Zeugenaussagen der Polizisten, der Zugbegleiterin werden in der Akte in jedem Falle vorhanden sein.

Man wird sicherlich den Arzt der auf dem Zeugnis unterschrieben hat vernehmen.

Wenn der Arzt mit diesem Attest nicht einverstanden ist oder das Attest nicht mit seinem Willen in den Umlauf gekommen ist, d***** *****egt eine Strafbarkeit vor. Bevor Sie sich zur Sache einlassen sollten Sie dem üblichen Strafrechtlichen Standard folgen und Akteneinsicht nehmen (lassen).

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Bitte überprüfen Sie die Stellungnahme aus rechtlicher Sicht sowie raten Sie mir was ich bei
dem Äußerungsbogen Beschuldigtenvernehmung ankreuzen soll:
-den mir zur Last gelegten Sachverhalt zu geben oder nicht? Ist zum ankreuzen.
Mit einer Einstellung des Verfahrens gegen Zahlung einer Geldbuße bin ich eiverstanden ja oder nein ankreuzen.Sehr geehrte Damen und Herren,ich nehme wie folgt Stellung:
Am 18.06.2020 auf der Bahnstrecke Lingen – Rheine wurde ich von der Zugbegleiterin auf Grund fehlenden Mundschutzes angesprochen, daraufhin habe ich das Attest von Dr. med. Jens Bengen vorgezeigt, welches ich auf der Internetseite Impfen-nein-danke ***** *****
Die Zugbegleiterin teilte mir mit, dass dieses Attest nicht akzeptiert wird und nahm es mir aus der Hand, daraufhin sagte ich, dass es mir nicht bewusst war. Ich setzte sofort Mundschutz auf. Sie ging in die 1. Klasse Abteilung und rief die Polizei, anschließend informierte sie mich über die Ankunft des Polizeibeamten.
Der Polizeibeamter hat meine Personalien aufgenommen und fragte, woher ich dieses Attest habe.
Das Attest habe ich Mitte Juni im Internet gefunden und lediglich meinen Namen mit Anschrift eingetragen. Es wurde keine Urkunde von mir erstellt und die Daten, verfälscht. Das Attest habe ich zum ersten und letzten Mal am 18.06.2020 verwendet. Ich trage nach wie vor Mundschutz.
Es war keinesfalls böse Ansicht, ich bin ein berufstätiger Familienvater, der den Gesetzen der Bundesregierung folgt und habe noch nie eine Straftat begangen.
Es tut mir vom ganzen Herzen leid, bitte entschuldigen Sie die entstandenen Unannehmlichkeiten. Ich versichere Ihnen, dass sich sowas in der Zukunft nie wiederholen wird.
Ich bitte Sie höflichst das Verfahren einzustellen.
Mit freundlichem Grüßen

Sehr geehrter Ratsuchender,

aus Ihren Schilderungen entnehme ich dass Sie wohl kein Einverständnis des unterzeichnenden Arztes hatten.

Da Sie die Tat vor dem Polizeibeamten bereits zugegeben haben, denke ich schadet es grundsätzlich nicht wenn Sie bereits jetzt die Einlassung so fertigen.

Das Schreiben können Sie grundsätzlich so verssenden.

Über eine positive Bewertung meiner Anfrage würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Mit einer Einstellung des Verfahrens gegen Zahlung einer Geldbuße einverstanden ankreuzen oder nicht?
Kann man es gar nicht ankreuzen, in der Hoffnung dass das Verfahren eigestellt wird.

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja selbstverständlich können Sie das ankreuzen damit ist nun nicht ausgeschlossen, dass das Verfahren auch ohne eine Geldauflage eingestellt werden wird.

Über eine positive Bewertung meiner Anfrage würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Habe das Video bei Youtube entdeckt, wo Herr Bengen das Attest erlaubt zu benutzen, werde die Qualle der Polizei bekanntgeben.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ich bewerte Sie auf jeden Fall mit 5 Sterne
muss jedoch erst alles fertig schreiben

Sehr geehrter Ratsuchender,

das sollten Sie in der Tat erwähnen und auf den Link verweisen. Das ändert die Situation natürlich.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.