So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34874
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, folgende Sachverhalt. NRW, Ein Ehepaar setzt sich

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, folgende Sachverhalt.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ein Ehepaar setzt sich in einem Ehevertrag als Hauperben ein.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

welche Fragen haben Sie denn zu dem geschilderten Sachverhalt?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Kinder aus erster Ehe erhalten Pflichtteil.
Ein Angestelter wird im Erbvertrag als alleinigen unbeschränkten Erbe eingesetzt bei Todesfall der Eheleute.Jetzt zur Frage, in einem weiteren Punkt steht... das dieser (oben aufgegührter Punkt)... dieser von jedem von uns einseitig getroffen und sollen nur testamentarisch wirken. Sie können von jedem von uns jederzeit, auch nach dem Tod des Erstversterbenden von uns, einseitig aufgehoben oder geöndert werden. Dirs hat keinen Einfluss auf die gegenseitige Erbeinsetzung.Nun die Frage, der Mann ist verstorben. Kann die Frau das Testament nun ändern und den gemeinsam genannten Erben ....enterben?Wir glauben schon.Vielen Dank

Vielen Dank.

Ich werde Ihnen hier in einigen Minuten eine Antwort einstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihre Annahme ist zutreffend.

Es handelt sich um einen klassischen Widerufsvorbehalt zugunsten des längerlebenden Ehegatten im Rahmen einer solchen wechselseitigen Erbeinsetzung.

In solchen Fällen setzen sich die Ehegatten zunächst gegenseitig zu Alleinerben ein, und sie bestimmen sodann einen Schlusserben (=hier den Angestellten).

Zugleich wird mittels eines Widerrufsvorbehaltes bestimmt und verfügt, dass der längerlebende Ehegatte frei darin sein soll, später abweichende testamentarische Verfügungen zu treffen und eine andere Person als Schlusserben zu bestimmen.

Diese Voraussetzungen liegen hier vor.

Die Frau kann das das Testament einseitig ändern und den Angestellten enterben und eine andere (oder auch mehrere) Person(en) als Erben einsetzen!

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Ein Pflichtteil steht ihm dann auch nicht zu oder? Das bekommen nur leibliche Abkömmlinge?

Nein, er kann keinen Pflichtteil beanspruchen.

Der Pflichtteil steht nur Ehegatten, Kindern und Eltern des Erblassers zu (§ 2393 BGB).

Haben Sie keine Nachfragen, dann klicken Sie bitte mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) an, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die anwaltliche Beratung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
Vielen Dank

Sehr gern geschehen!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt