So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5918
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Guten Abend ich habe eine frage zu einer Verjährung

Kundenfrage

guten Abend ich habe eine frage zu einer Verjährung folgendes ist passiert
mein Bruder hat im Jahr 2011 betrug begangen
da sich alles verzögert hat wurde er erst 2015 zu 2 Jahren verurteilt die zur Bewährung ausgesprochen worden 3 Jahre Bewährung und 120 sozial stunden da er krank ist konnte er nur 67 stunden ableisten er hat mehrere Atteste vorgelegt er wurde öfters beim Gericht vorgeladen und angehört und man hat ihn immer wieder eine neue Frist gesetzt 2018 wurde die Bewährung widerrufen und er wurde zum Haft antritt geladen seit dem ist er im Ausland meine frage ist jetzt wie lange kann diese tat noch verfolgt werden und im welchen Jahr tritt die Verjährung ein
Gepostet: vor 1 Monat.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Monat.

Freiheitsstrafen über einem Jahr dürfen nach 10 Jahren nicht mehr vollstreckt (§ 79 Abs. 3 N3. 3 StGB). Die Frist ruht aber während der Bewährung (§ 79 Nr. 2 StGB). Das Urteil gegen Ihren Bruder kann also bis 2028 vollstreckt werden. Erst danach wird er nicht mehr inhaftiert, falls er aufgegriffen wird.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
also ist das garnicht so das
Die Verjährung beginnt, sobald die Tat beendet ist.die tat liegt ja mittlerweile 9 jahre zurück weil damals wurde und er wurde 2015 verurteilt wegen betrug doch 2013 wurde er auch noch mals verutreilt eim mal also zu 10 monaten und einmal wie ich das verstanden habe zu 12 monaten das wurde dan 2015 zu einer gesamt straffe also wann genau hat die verjahrung begonnen
Kunde: hat geantwortet vor 1 Monat.
und was muss eigentlich verjähren die Vollstreckung oder das urteil weil wenn ein unteil doch verjahr ist die tat doch nicht mehr verfolgbar oder ??
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Monat.

Die Vollstreckung des Urteils muss verjähren. Es kommt nicht darauf an, ob die Tat noch verfolgbar ist. Denn die Tat wurde schon verfolgt und ist bereits abgeurteilt.

Die Vollstreckungsverjährung beträgt 10 Jahre und beginnt erst mit dem Widerruf der Bewährung zu laufen.

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Monat.

Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!