So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2191
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Pay PAL, unerlaubte Abbuchung, Anzeige bei der Polizei wegen

Diese Antwort wurde bewertet:

Pay PAL, unerlaubte Abbuchung, Anzeige bei der Polizei wegen Betrug, Verfahren wird eingestellt, von der Bank Geld zurückgeholt der letzten acht Wochen, Schreiben von einer Anwaltskanzlei in Hamburg, Pay PAL fordert Geld zurück, mit Anwaltsgebühren ca. 3000,— Euro. Hat es Sinn mit einem Anwalt dagegen vorzugehen?
JA: Haben Sie eine E-Mail, eine Rechnung oder ein anderes Dokument im Zusammenhang mit dem Betrug?
Customer: Ein Schreiben der Polizei, das Schreiben der Kanzlei in Hamburg.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Im Moment fällt mir nichts ein.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bitte teilen schildern Sie mir den Fall genauer: Wer hat Geld unerlaubt von Ihrem Konto abgebucht? Auf welchem Wege konkret ist dies geschehen? Aus welchem Rechtsgrunde wird das Geld von Ihnen nun zurückverlangt? Inwiefern möchten Sie mit einem Anwalt wogegen vorgehen?

Sofern Sie wünschen, stehe ich Ihnen der Einfachheit halber gern für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung. Buchen Sie dieses gern als Premiumservice hinzu.

Mit freundlichen Grüßen

- Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Es ist immer über einen längeren Zeitraum, auch in kleinen Beträgen Geld abgebucht worden. Die Polizei konnte aber angeblich nicht herausfinden wer es war, aber auch wohin das Geld geflossen ist. Als ich ein paar hundert Euro im Minus war, da habe ich einen ganz schönen Schreck bekommen. Aus welchem Rechtsgrund, das weis ich nicht. Wie gesagt, es liegt ein Schreiben einer Kanzlei in Hamburg vor, sie fordern es ein. Hat es überhaupt einen Sinn, oder muss man das ganze zahlen? Nicht damit es noch einmal einen Haufen Geld kostet. Da haben ich wirklich keine Lust dazu. Das ganze ist eine große Frechheit.

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Wenn ohne Ihre Ermächtigung Geld von Ihrem Konto abgebucht wurde, so haben Sie das Recht, dieses zurückbuchen zu lassen. Wenn das Geld nicht geschuldet ist, so müssen Sie dieses selbstverständlich nicht zahlen, auch wenn jemand einen Anwalt beauftragt.

Ich empfehle Ihnen, die Forderung des Anwaltes schriftlich zurückzuweisen und darauf hinzuweisen, dass es keinerlei Rechtsgrundlage für die Forderung gibt. Sie können die Zurückweisung anwaltlich erklären lassen, Sie müssen dies jedoch nicht.

Auf weitere Mahnungen müssen Sie nicht eingehen, denn hierfür gibt es rechtlich keinerlei Veranlassung. Sie sollten sich auch nicht unter Druck setzen lassen. Denn wenn das Geld nicht geschuldet ist, so haben Sie keinerlei Zahlungspflichten.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Lieber Herr Kianusch Ayazi, wenn ich Sie beauftrage ein entsprechendes Schreiben aufzusetzen, welche Kosten kommen da auf mich zu? Würde ihnen auch gerne einmal das Schreiben der Kanzlei per Mail zukommen lassen, wenn sie mir die email Adresse mitteilen!

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Eine Beauftragung meiner Kanzlei kann nach Bewertungsabgabe erfolgen. Gerne lasse ich Ihnen die Kontaktdaten nach Bewertungsabgabe zukommen und informiere Sie auch über die Kosten hierfür.

Kianusch Ayazi und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Sie erreichen meine Kanzlei per E-Mail:***@******.***

Kunde: hat geantwortet vor 2 Tagen.
Wenn es Ihnen nichts ausmacht, wäre es mir per Email ganz recht. Bin im Geschäft, da ist es irgendwie schlecht mit dem telefonieren.

Wenden Sie sich gern per E-Mail an meine Kanzlei. Die Mailadresse habe ich Ihnen oben übersendet.