So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34080
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Notwegerecht Soweit ich weiß, kann man ein Notwegerecht ohne

Diese Antwort wurde bewertet:

Notwegerecht
Soweit ich weiß, kann man ein Notwegerecht ohne Anwalt bei Gericht stellen.
Was muss ich tun, um dies zu beantragen und mit welchen Kosten muss ich rechnen.

Sehr geehrte Ratsuchende,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Steht denn das Notwegerecht im Streit?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
EG gehört mir, dazu gehört die Hälfte der Doppelgarage. OG gehört Herrn X, ebenso die andere Hälfte der Doppelgarage. Er hat vermietet. Meinem Sohn gehört DG mit dem Stellplatz, der aber nur angefahren werden kann, wenn man über die beiden Garagenzufahrten fährt. Der Eigentümer des OGs hat meinem Sohn das DG mitsamt Stellplatz verkauft, aber die Zufahrt - daran hat keiner gedacht, weil alles unproblematisch ging. Seine Mieter stellen aber ständig die Zufahrt zu. Nun haben wir erbeten, in der Teilgungserklärung eine Änderung vorzunehmen: nämlich folgenden Passus ersatzlos zu streichen: "Jeder Wohnungseigentümer nützt die vor seiner Garage befindliche Zusatzfläche unter Ausschluß der übrigen Miteigentümer. " Dies will der Eigentümer OG aber nicht unterschreiben. Heisst: er hat uns einen Stellplatz verkauft, läßt es aber offen, wie wir auf diesen Stellplatz kommen. Der Stellplatz ist somit nutzlos. Daher dachte ich an Notwegerecht, ein Anwalt vor Ort gab uns den Tipp.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

Ja ein Notwegerecht ist hier sicher eine Lösung. Sie können das Notwegerecht aber nicht wie eine Dienstbarkeit in das Grundbuch eintragen lassen. Sie können das Notwegerecht nur dergestalt vor dem Amtsgericht einklagen, dass Ihr Miteigentümer zur Duldung verpflichtet wird.

Die Kosten für eine solche Klage werden zwischen 800 und 1000 EUR liegen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Was heisst das im Klartext? Dass wir jedes Mal den Mieter vom OG bitten müssen, sein Auto wegzufahren, wenn wir auf den Stellplatz wollen? z.B. ihn nachts rausklingeln, damit er die Zufahrt frei macht? Gibt es sonst noch eine andere Lösung?

Sehr geehrter Ratsuchender,

nein mit dem Urteil können Sie gegen den Miteigentümer jedes mal wenn er falsch parkt ein Zwangsgeld beziehungsweies Zwangshaft verhängen lassen. Ein solches Urteil ist daher ein recht effektiver Weg die Zufahrt frei zu halten.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
auf was genau muss ich da klagen? Zum Amtsgericht gehen und einen Antrag auf Notwegerecht stellen? Und dann bekomme ich vom Amtsgericht ein Urteil? Im Endeffekt heisst das ja, dass er nicht vor seiner Garage parken kann, oder?

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie müssen darauf klagen, dass der Gegner das Überfahren seines Stellplatzes duldet. Die müssen dann auf Duldung klagen. Sie bekommen dann in der Tat ein Urteil welches Ihnen ein Überfahren seines Grundstücksanteils ermöglichen soll.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Heisst das er kann nicht vor seiner Garage parken?

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn er Ihnen die Zufahrt zu Ihrer Garage beziehungsweise Ihrem Stellplatz damit unmöglich macht, dann darf er nicht vor seiner Garage parken.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Danke für Ihre schnelle Beantwortung!

Sehr gerne!!