So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33630
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, NRW, Ausbildung endet jetzt, ich habe aber 2018 einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ausbildung endet jetzt im Sommer, ich habe aber im Jahr 2018 einen „Übernahmevertrag“ unterschrieben... dachte dieser wäre gültig, die Kündigungsfrist dort ist 3 Monate zum Quartalsende. Ich habe am 26.05. gekündigt, und habe auch schon was neues zum 01.10y
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Ist dieser Vertrag überhaupt gültig? Die jetzige Chefin hat Kündigung angenommen, aber jetzt meint sie es ist ungültig.
Aber laut meinen Recherchen ist es laut Paragraph 12 BBiG
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
nichtig oder?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie haben form- und fristgerecht gekündigt, und Sie können am 01.10.2020 die neue Stelle antreten.

Sofern eine Kündigungsfrist von 3 Monaten einzuhalten und eine Kündigung ist immer nur zu einem bestimmten Termin, nämlich zum Quartalsende möglich.

Das ist der 31.03., der 30.06., der 30.09. und der 31.12. eines jeden Jahres.

Zu diesen Terminen kann ein AN kündigen, wenn die Kündigung 3 Monate vorher zugegangen ist.

Ihre Kündigung ist zu, 30.09.2020 wirksam gekündigt worden, denn die Kündigung ist dem AG drei Monate vorher zugegangen.

Im Übrigen ist Ihre Annahme korrekt: Der "Übernahmevertrag" verstößt gegen § 12 BBiG und ist daher unwirksam.

Ihre Kündigung ist somit wirksam!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Ich bin mit der Ausbildung aber noch nicht fertig, habe die Prüfung letzte Woche geschrieben, die mündliche kommt im August. Somit wäre der Vertrag ja erst ab dann gültig. Bleibt es dann trotzdem bei der Aussage dass der Übernahmevertrag nichtig ist?

Als Auszubildender können Sie gemäß § 22 Absatz 2 Nr. 2 BBiG die Kündigung erklären!

Ja, der Übernahmevertrag ist unwirksam.