So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2251
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Guten Abend, Ich habe Ende -Dezember 2019-noch Rechnungen

Diese Antwort wurde bewertet:

guten Abend,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Ich habe Ende -Dezember 2019-noch Rechnungen verschickt, für Leistungen, die 2016 erbracht wurden.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: EinTeil dieser Rechnungen wurden beglichen, ein Teil leider nicht. Wie lange habe ich Zeit, um über das Mahngericht Coburg diese Leistung einzufordern? Ich lebe in Bayern.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Bitte teilen Sie mir ergänzend mit: Um was für Leistungen geht es konkret, die Sie einfordern möchten?

Sofern Sie wünschen, stehe ich Ihnen der Einfachheit halber gern für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung. Buchen Sie dieses gern als Premiumservice hinzu.

Mit freundlichen Grüßen

- Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Es geht um zahnärztliche Leistungen

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Verstehe ich Sie also richtig, dass Sie Inhaber der Vergütungsansprüche sind, die Sie durchsetzen wollen?

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
JA
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
NEIN-ICH MÖCHTE NICHT TELEFONIEREN! Leistung 2016 erbracht; Re Dez 2019 erstellt! Wann muss ich -bei Nichtzahlung des Patienten,diese per Mahngericht einfordern?

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Diese Ansprüche unterliegen der Regelverjährungsfrist der §§ 195, 199 I Nr. 1 BGB.

Die Verjährungsfrist beträgt drei Jahre und beginnt mit dem Schluss des Jahres zu laufen, in dem der Anspruch entstanden ist. Ihre Ansprüche, die im Jahre 2016 entstanden sind, sind daher bereits Ende 2019 verjährt. Sie können die Ansprüche zwar noch geltend machen - Sie müssten jedoch damit rechnen, dass die Schuldner die Einrede der Verjährung erheben und Sie dann im Rechtsstreit unterliegen.

Ich bedaure, Ihnen keine positivere Auskunft erteilen zu können, möchte Sie jedoch vollständig und wahrheitsgemäß über die bestehende Rechtslage aufklären.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein? Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Sind noch Rückfragen offen geblieben? Dann stellen Sie diese gern.

Andernfalls geben Sie bitte eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich habe aber Ende 2019 von Just Answer die Antwort erhalten:Wenn die Rechnung erst 2019 erstellt wurde, vorher nicht, beginnt die Verjährung am ZB . 22.12.19 und endet nach 3 Jahren also 31.Dez.2022-§§195 199 bs 1 Nr. BGB-- den gl.Paragraphen, den Sie auch angeben. Da ist aber ein Unterschied! Bitte freundlicherweise um Klarstellung!

Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Bitte teilen Sie mir zur Vermeidung von Missverständnissen mit: Haben Sie die Rechnungen erstmals im Jahre 2019 erteilt? Oder handelt es sich dabei um wiederholte Rechnungsstellungen?

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Erstmals 2019!! Sie wurden 2016 von der damaligen Abrechnungsassistentin übersehen.

Ich verstehe. Vielen Dank für die Klarstellung.

Dann gilt weiterhin das oben Gesagte zur dreijährigen Verjährungsfrist. Diese beginnt jedoch abweichend von dem oben Gesagten erst mit Ende des Jahres zu beginnen, in dem die Ansprüche fällig geworden sind. Dies ist das Jahre der Rechnungsstellung. Aufgrund der erstmaligen Rechnungsstellung im Jahr 2019 verjähren Ihre Ansprüche erst am 31.12.2022. Bis dahin haben Sie Zeit, die Ansprüche geltend zu machen. Dies schließt die Geltendmachung per Mahnbescheid über das Mahngericht ein.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein? Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank.

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.