So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34091
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, ich habe vor 3,5 Jahren eine Immobilie gekauft.,

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag, ich habe vor 3,5 Jahren eine Immobilie gekauft. Im Notarvertrag, wurde ein befristetes "Schuldnerisches Wohnrecht" von 4 Jahren, für den Verkäufer vereinbart. Muss ich den Alteigentümer an das Ende des Wohnrechts, in Form eines Schreibens erinnern? Welche Vorkehrungen kann ich treffen, falls die Frist seitens des Alteigentümers nicht eingehalten wird? Der Alteigentümer ist inzwischen 82 Jahre alt und vorsichtig formuliert, recht schwierig.
JA: Wird der Verkauf direkt über den Eigentümer getätigt?
Customer: Der Verkauf lief über ein Maklerbüro
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Vorerst nicht...

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Rechtlich gesehen muss der Verkäufer nach Ablauf des Wohnungsrechts ohne Aufforderung ausziehen.

Wenn Sie aber sagen, dass der Verkäufer schwierig is, dann sollten Sie ihn in jedem Falle an diese Pflicht errinnern und auch einen Auszug aus dem Kaufvertrag beifügen.

Wenn die Frist nicht eingehalten wird, dann kommt es darauf an:

Hat sich der Verkäufer im Kaufvertrag hinsichtlich der Räumung der Immobilie der sofortigen Zwangsvollstreckung unterworfen, so können Si nach Ablauf der 4 Jahre sofort den Gerichtsvollzieher mit der Rämung beauftragen.

Fehlt eine Zwangsvollstreckungsunterwerfung, so müssen Sie den Verkäufer auf Räumung verklagen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Können Sie mir noch einen Rat geben, wie das Erinnerungsschreiben aussehen sollte und ob es evtl. besser wäre, dies von einem Anwalt erstellen zu lassen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

nein, das Erinnerungsschreiben sollten Sie ruhig selbst erstellen.

Schreiben Sie dem Verkäufer einfach, dass die Nutzungszeit zu ende geht und fügen Sie den notariellen Kaufvertrag bei. Bitten Sie ihn zum Ablauf der Nutzungszeit einen Übergabetermin mit Ihnen zu vereinbaren zu dem die Wohnung besichtigt und an Sie übergeben wird. Setzen Sie dem Verkäufer eine Frist einen solchen Termin mit Ihnen zu vereinbaren.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Hilfe und noch eine angenehme Woche, Hans-Jürgen Herrmann

Sehr gerne!!

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.