So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33622
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Abend, mein Mann und ich hatten ein Anwaltsschreiben.

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, mein Mann und ich hatten ein Anwaltsschreiben im Briefkasten. Der Brief war nicht frankiert und wurde anscheinend - von den Nachbarn (Nebenhaus) die der Anwalt vertritt - eingeworfen. Unser Briefkasten ist jedoch nicht für andere zugänglich, die nicht in unserem Haus wohnen. Auch nicht für die genannten Nachbarn. Das Schreiben ist recht belanglos und nur ein 'Warnschuss'. Die Wortwahl im Schreiben und die Zustellung kommen uns dennoch kurios vor. Ist so ein Vorgang üblich? Mit besten Grüßen und vielen Dank.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Nein, das geschilderte Procedere entspricht keineswegs der Üblichkeit.

Ein anwaltliches Schreiben wird einem Empfänger regelmäßig auf postalischem Wege (=also frankiert) zugestellt.

Das gilt auch dann, wenn - wie hier - eigener Mandant und Empfänger benachbart sind.

Des Weiteren ist einem anwaltlichen Schreiben stets und zwingend eine anwaltliche Handlungsvollmacht, unterschrieben von dem Mandanten, im Original (und nicht in Kopie!) bezufügen.

Sollte dem Schreiben eine solche anwaltliche Handlungsvollmacht im Original nicht beigelegen haben, so können Sie das Schreiben gänzlich ignorieren!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Sehr geehrter Herr Hüttemann, vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Dem Schreiben liegt eine Vollmacht bei. Mich wunderte nur die etwas 'unprofessionelle' Zustellung durch vermutlicherweise die Nachbarn selbst. Ist es sinnvoll den Anwalt der Nachbarn darauf anzusprechen oder wie reagieren wir darauf? Herzlichen Dank

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Dann ist der Vorgang rechtlich auch nicht zu beanstanden, wenngleich die Art der Zustellung mehr als ungewöhnlich ist.

Sie sollten daher dem RA durchaus und unmissverständlich kommunizieren, dass Sie bei künftiger Korrespondenz von diesem direkt postalisch angeschrieben zu werden wünschen!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Vielen Dank für Ihre kompetente und unkomplizierte Hilfe und einen schönen Sonntagabend. Die 5 Sterne Bewertung erhalten Sie umgehend.

Haben Sie ebenfalls vielen Dank ***** ***** schönen Sonntagabend!