So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 14950
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Hallo wir wohnen in einem ca.60Jahre altem 2 Familienhaus

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo wir wohnen in einem ca.60Jahre altem 2 Familienhaus zur Miete es ist alles sehr hellhörig , über uns eine Familie mit Kinder einer sehr aktiv. Was müssen wir uns gefallen lassen .
JA: Wann wurde der Vertrag ursprünglich unterzeichnet?
Customer: Unser vertag 2005
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
es freut uns, dass Sie sich für die Nutzung von JustAnswer entschieden haben.
Gerne helfen wir Ihnen bei Ihrem Anliegen weiter.
Bitte erlauben Sie zur Vermeidung von Missverständnissen folgende Nachfrage:
Welche "Störungen" müssen Sie erdulden?
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Ständiges, dauerhaftes herrum rennen in der Wohnung.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Nein Danke

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für Ihre Rückmeldung.
Ich bedaure Ihnen mitteilen zu müssen, dass gegen das Rennen und Schreiben von Kindern sowohl in der Wohnung als auch im Garten etc. keinerlei rechtliche Handhabe bestehen.

Die Rechtsprechung verneint hier geschlossen jegliche Art von Ansprüchen in Form von Minderung, Unterlassen etc.

Kindergeschrei und Kinderlärm ist von jedem zu dulden (so der Tenor der Rechtsprechung).

Aus rechtlicher Sicht können Sie daher nichts gegen das Herumrennen der Kinder in der Wohnung tun.

Ggf. hilft ein Gespräch mit den Eltern und der Berücksichtigung von Ruhezeiten.
Ich bedaure Ihnen keine positivere rechtliche Einschätzung übermitteln zu können.
Bitte seien Sie gleichwohl so freundlich für meine Ausführungen und die aufgewendete Zeit mind. 3 Bewertungssterne zu vergeben.
Selbstverständlich können Sie hernach noch weiter nachfragen.
Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Vielen dank .

Gerne.