So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15009
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Die Mutter gibt das Kind nicht zu den Ferien ab. Geht nicht

Diese Antwort wurde bewertet:

Die Mutter gibt das Kind nicht zu den Ferien ab. Geht nicht ans Telefon und macht die Tür nicht auf. Es besteht gemeinsames Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht. Was kann ich tun um mein Kind zu bekommen
JA: Wann wurde das Sorgerecht vereinbart?
Customer: Per Gericht im Frühjahr 2019
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Das Kind wird seit dem 13.3. Vom Vater ferngehalten. Es gab nur WENIG Telefonkontakt. Nun sollte das Kind zum Urlaub herkommen, aber er hat wohl keine Lust und deshalb gibt die Mutter E nicht raus.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Das Verhalten der Kindesmutter ist nicht rechtmäßig.

Gem. § 1684 BGB haben beide Eltern das Recht im Umgang mit dem Kind.

Die Mutter kann nicht eigenmächtig den Kontakt beschränken und geplante Urlaubszeit unterbinden.

Hiergegen können Sie sich wehren.

Zur Wahrung der rechtlichen Interessen ist anzuraten, das Verhalten dem Jugendamt schriftlich mitzuteilen und um schnelle Unterstützung zu ersuchen.

Alternativ müsste beim Familiengericht ein Antrag auf Verfügung bzgl. der gewünschten Ferienzeit gestellt werden.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Das Jugendamt wurde bereits vor mehreren Wochen schriftlich um Hilfe gebeten und per Telefon habe ich niemanden erreicht. Es kam keine Antwort von denen und somit auch keine Hilfe. Dh ich kann heute nichts machen? "Übergabe" war planmäßig vor 2 Tagen. Diese nutze ich nunmehr um mein Kind zu sehen oder zu sprechen. Die KM hat nicht blockiert und antwortet nicht auf Nachrichten. Also muss ich mich morgen früh direkt ans Familiengericht wenden?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

es ist dringend für sämtliche Korrespondenz die Schriftform oder E-Mail anzuraten.

Mündlich kann keiner mehr nachweisen, was gesagt und gemeldet wurde.

Aus ist innerhalb der kurzen Zeit nunmehr eine Durchsetzung der Umgangszeit nahezu unmöglich.

Das beschriebene Verhalten kann nur für die Zukunft regelnd sanktioniert werden.

Sie können feste Umgangs- und Urlaubszeiten geregelt verlangen, da die Kindesmutter sich auf freiwilliger Basis der Umgangsregelung entzieht.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Die Regelungen sind nicht freiwillig, sondern bereits gerichtlich festgelegt bzw von einer Vermittlerin beim Jugendamt festgehalten.
Gut dann wenden wir uns an das Familiengericht

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ja, das sollten Sie.

Umso erstaunlicher ist das Verhalten der Kindesmutter.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-