So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Ch...
Rechtsanwalt Christian Joachim
Rechtsanwalt Christian Joachim, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 3439
Erfahrung:  Staatsexamen, Zulassung als Rechtsanwalt, Mediator
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Christian Joachim ist jetzt online.

Hallo meine Frage ist ,Mein Vater ist von meiner Mutter

Kundenfrage

Hallo meine Frage ist ,Mein Vater ist von meiner Mutter geschieden und ist dazu Vermögend.Ich frage muss Er fpr mich nicht als Sohn weiter aufkommen oder sogar unterstützen wenn Ich von Hartz 4 lebe..Heute..
JA: Gibt es gemeinsame Kinder oder Eigentum?
Customer: Ja Ich der Sohn ,Und Eigentum sowie ein Haus ist vorhanden bei meinem Vater..
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ja...wie gesagt mein Vater ist Vermögend gute Rente u.ein Haus...neu Verheiratet...Ich der Sohn hab nur Hartz 4..zur Zeit...müsste mein Vater da nicht für mich mit aufkommen oder Unterstützen.?..
Gepostet: vor 12 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich nehme an, dass Sie volljährig sind. Haben Sie bereits eine Ausbildung abgeschlossen?

Viele Grüße

Christian Joachim
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ja Ich bin Volljährig,ähm leider Nein...Ich kam mit meinem Hauptschluss leider nicht dazu...in eine geordnete Ausbildung über zu gehen...,Ich bekam nur Fortbildungs Lehrgänge oder Umschulungs Angebote zu gewiesen...Die mir aber nicht zu sagten...wie z.b was im Technischen Bereich....,Ich wollte etwas im Büro machen....
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 12 Tagen.

Vielen Dank für ihr Feedback.

Grundsätzlich ist es so, dass beide Eltern Ihnen auch eine Ausbildung im Rahmen des Kindesunterhalts schulden. Hierzu müssen Sie sich allerdings selbst bemühen, eine entsprechende Ausbildung zu absolvieren. Zeigen Sie solche Bemühungen nicht, gibt es nach Eintritt der Volljährigkeit keinen Kindesunterhalt. Beginnen Sie allerdings eine Ausbildung, so dürfte der Kindesunterhaltsanspruch wieder aufleben und Sie können von Ihrem Vater für den Zeitraum der Ausbildung abzüglich des dort erzielten Einkommens Unterhalt verlangen.

Grundsätzlich sind zwar beide Eltern unterhaltspflichtig, da ihre Mutter anscheinend nicht leistungsfähig ist, aufgrund der Leistungen nach dem SGB II, müsste der Kindesvater den Unterhalt im Rahmen der oben genannten Voraussetzungen alleine erbringen.

Ab Ausbildungsbeginn sollten Sie daher den Kindesvater auffordern Unterhalt zu zahlen bzw. auch Auskunft über seine Einkünfte zu geben. Hierauf haben Sie dann einen Anspruch.

Ich hoffe, dass ich Ihnen hilfreich geantwortet habe und stehen bei Nachfragebedarf jederzeit gerne weiterhin zur Verfügung.

Über eine anschließende positive Bewertung (3-5 Sterne) freue ich mich.

Viele Grüße

Christian Joachim
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Danke ***** ***** Joachim,für die genaue und präzise Auskunft... Ich Danke ***** ***** bewerte die Antwort mit 5 Sterne....
Experte:  Rechtsanwalt Christian Joachim hat geantwortet vor 7 Tagen.

Gerne, ich freue mich, dass ich Ihnen helfen konnte. Bitte bewerten Sie dann auch noch die entsprechende Antwort auf dem Portal, indem Sie die entsprechenden fünf Sterne anklicken.

Vielen Dank ***** ***** Grüße

Christian Joachim
Rechtsanwalt