So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15040
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Wir haben 10 Tage in der 2. Augusthälfte einen Stellplatz

Diese Antwort wurde bewertet:

Wir haben 10 Tage in der 2. Augusthälfte einen Stellplatz auf einem Campingplatz für unseren Wohnwagen in den Niederlanden reserviert. Die Kosten insgesamt für 4 Personen sollten 631,48 EUR betragen. Eine Anzahlung in Höhe von 315,74 EUR haben wir bereits geleistet. Da wir in der Corona-Krise der Empfehlung unseres Ministerpräsidenten folgen wollen, möchten wir den Urlaub in den Niederlanden stornieren. Mit heutigem Tag, also gut anderthalb Monate vor geplantem Urlaubsantritt, will uns der Campinplatz hierfür 435,00 EUR in Rechnung stellen. Haben wir Möglichkeit, uns gegen diese erhebliche Stornogebühr, die ich von deutschen Campingplätzen überhaupt nicht kenne, zu wehren? Haben wir überdies die Möglichkeit, von der Anzahlung wenigstens einen Teil zurückzufordern?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Liebe Frau Wilson, wir leben in Bayern. Verzeihen Sie, dass die erste Mail keinen Namen enthielt, ich habe zu schnell auf Senden gedrückt. Ihr Daniel Schreiber
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein, erst einmal nicht. Was kostet eigentlich Ihr Service und wie zahle ich?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Maßgeblich ist, was in den Vertragsbedingungen mit dem Campingplatz steht.

D. h. wenn dort eine Stornierungsgebühr enthalten ist, kann eine solche verlangt werden. Ansonsten nicht.

Allerdings müsste der Campingplatz sich anrechnen lassen, wenn er Ihren Platz anderweitig vergeben kann.

Der Betreiber ist hier zur Auskunft verpflichtet.

Da aktuell keine Reisewarnungen mehr für die Niederlande bestehen, gelten die vertraglich vereinbarten Stornierungsbedingungen.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Sehr geehrter Herr RA Traub,
haben Sie Dank für die rasche Antwort. In der Reservierungsbestätigung, die wir nach Buchung im Februar dieses Jahres erhalten haben, sind keine Hinweise zu Stornierungskosten. Die Bedingungen hierzu haben wir erst nach unserer Stornierung am 25.6.2020 erhalten. Wir konnten also zum Zeitpunkt der Buchung und zum Zeitpunkt der Stornierung gar nicht wissen, dass es so hohe Stornogebühren gibt. Ist dies dennoch rechtens?
Beste Grüße Daniel Schreiber

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Nein, dann nicht.

Ihnen müssen die Vertragsbedingungen vollumfänglich zugänglich gemacht werden. Und zwar bei Vertragsschluss.

Außerdem müssten die entsprechenden Vertragsbedingungen sodann auch in den Vertragsschluss einbezogen worden sein.

Ist dies nicht geschehen, kann auch keine Stornogebühr verlangt werden.

Vorsorglich wäre auch noch eine Möglichkeit, dass Sie einen bestehenden Vertrag widerrufen, wenn Sie nicht ordnungsgemäß über Ihr Widerrufsrecht belehrt worden sind. Ist dies nicht geschehen, läuft auch keine Frist zum Widerrufsausschluss.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
kann ich Ihnen noch weiterhelfen?
Sofern meine Ausführungen zu Ihrer Orientierung waren, bitte ich freundlichst um die Abgabe einer positiven Bewertung Ihrerseits (anklicken von mind. 3 Bewertungssternen).
Hierdurch entstehen Ihnen keine Zusatzkosten. Insbesondere hat dies keinen Einfluss auf die bereits an das Portal geleistete Zahlung.
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Vielen Dank.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.