So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9374
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo! Gegen mich gibt es eine Strafanzeige wegen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo! Gegen mich gibt es eine Strafanzeige wegen btm-missbrauch. Gleichzeitig war meine 2jährige Tochter seit 12.3. nicht in der Kita, erst wegen Corona und zuletzt weil mein Mann momentan zu Hause ist und seine Tochter betreut während ich auf Arbeit bin. Die Kita hat jetzt das Jugendamt eingeschaltet wo wir eben einen Termin hatten. Die wollen ein clearing-verfahren einleiten. Macht es Sinn dies abzulehnen? Würde ein richterlicher Beschluss in so einem Fall eher dem Jugendamt „glauben“ oder uns als Familie? Ich habe mich bereits vor dem einschalten des Jugendamtes um eine suchtberatung in meiner Stadt gekümmert und habe nächsten Dienstag dort den ersten Termin. Danke für Ihre Einschätzung.
JA: Haben Sie mit einem Vorgesetzten über dieses Problem gesprochen?
Customer: Ich wurde auf Arbeit erwischt (Diebstahl von btm im Krankenhaus) die auch eine Strafanzeige gegen mich gestellt haben. Folge ist eine fristlose Kündigung, Strafanzeige und eben das jugendamt.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein danke

Sehr geehrter Fragesteller,

hat das Jugendamt irgendetwas zu den möglichen Konsequenzen bzw. zur Begründung für das Verlangen vorgtragen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Sie haben inobhutnahme als letzte Konsequenz gesprochen und dass es uns zwar frei steht, das clearing abzulehnen, sie sich aber vorbehalten, einen richterlichen Beschluss einzuholen. Sie wollen sich unseren Alltag ansehen und schauen, ob wir mit unserem Kind klarkommen. Mfg

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Das habe ich fast befürchtet ! Da bei dem Drogenkonsum eines Elternteils die Befürchtung im Raum steht, dass durch Vernachlässigung oder ähnlichem eine Kindeswohlgefährdung vorliegt. Wenn sich dies nicht ausräumen lässt, indem man dem Jugendamt einen "Einblick" gewährt, wird man diese Befürchtung der Kindeswohlgefährdung zum Anlass nehmen, um einen gerichtlichen Beschluss zu erwirken. Aus diesem Grund kann ich aus rechtlicher Sicht nur empfehlen, dem zuzustimmen.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick über die Rechtslage und die Möglichkeiten gegeben zu haben und darf Sie, sofern keine Fragen mehr bestehen, bitten, die Antwort zu bewerten. vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.