So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9360
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Es geht um ein Scheidungsurteil 11.12.1999 und hier um einen

Diese Antwort wurde bewertet:

Es geht um ein Scheidungsurteil 11.12.1999 und hier im Besonderen um einen Punkt bzgl. des Versorgungsausgleiches. Es konnten nicht alle Rentenanwartschaften übertragen werden, ein Höchstbetrag von 1.262,73 DM. Zitat aus dem Urteil
JA: Haben Sie noch andere Einkünfte?
Customer: "Im übrigen wird wegen eines weiteren Betrages in Höhe von 114,54 DM Rentenanwartschaften monatlich die Durchführung des schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs angeordnet", das Urteil ist von 1999, kommt aber an diesem Punkt erst jetzt zum Tragen (Rentenalter). Meine konkrete Frage, was bedeutet der genannte Betrag jetzt in 2020?!
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein

Sehr geehrter Fragesteller,

sind Sie beide nun in Rente ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Ich hatte doch ziemlich ausführlich den Fall beschrieben!!! Ist das nicht bei Ihnen angekommen?! Ja, wir sind jetzt beide in Rente ...

Sehr geehrter Fragesteller,

ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass