So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33688
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, meine Tochter betreibt in einem Verein

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: meine Tochter betreibt in einem Verein Rollkunstlauf als Leistungssportlerin, sie ist Mitglied im Deutschen Leistungskader. Nun möchte die Abteilungsleitern im Verein kostenpflichtig Ballettunterricht für diese Trainingsgruppe verpflichtend einführen, ansonsten wird uns der Zugang zu dieser Trainingsgruppe verwehrt. Aus meiner Sicht ist das Nötigung und frage mich, wie ich mich dagegen wehren kann.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein, das wäre alles.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Die Abteiungsleiterin ist rechtlich nicht befugt, einseitig und zu Lasten der Vereinsmitglieder kostenpflichtig Balettunterricht anzuordnen.

Es handelt sich hierbei um eine die Rechte der Vereinsmitglieder wesentlich berührende Frage, die nicht von der Abteilungsleiterin entschieden werden kann.

Ein verpflichtender und kostenpflichtiger Balettunterricht könnte daher nur von der Mitgliederverammlung als dem obersten Entscheidungsgremium des Vereins beschlossen werden, nicht aber von einer Einzelperson, wie hier der Abteilungsleiterin.

Die Anordnung ist daher rechtlich unbeachtlich und muss von Ihrer Tochter und den überigen hiervon betroffenen Vereinsmitgliedern nicht befolgt werden.

Sollte Ihrer Tochter der Zugang zu der Trainingsgruppe verwehrt werden, so könnten Sie hiergegen erfolgreich rechtlich vorgehen: Da Ihre Tochter hierdurch in ihren Rechten als Vereinsmitglied massiv verletzt wäre, könnten Sie eine einstweilige Verfügung gegen den Verein erwirken.

Diese würde es dem Verein unter Androhung eines hohen Zwangsgeldes gerichtlich aufgeben, Ihre Tochter umgehend wieder in die Trainingsgruppe aufzunehmen!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Sind denn noch Fragen offen geblieben? Gibt es (technische) Probleme bei der Bewertung?

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
vielen Dank für die ausführliche Einschätzung
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
alles bestens

Sehr gern geschehen!

Geben Sie dann bitte noch Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Vielen Dank!