So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33713
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Es geht um die Einschulung meines Sohnes. Wir haben

Diese Antwort wurde bewertet:

Es geht um die Einschulung meines Sohnes. Wir haben gemeinsames Sorgerecht und mein Sohn wächst im wöchentlichen Wechselmodell auf. Die Einschulung fällt in meine Woche. Es dürfen lediglich zwei Personen an der Einschulung teilnehmen. Da mein Sohn seit dem er 1 ist, einen Stiefpapa hat,wünscht er sich beide Väter zur Einschulubg. Hat der leibliche Papa aufgrund des geteilten Sorgerechts mehr Recht?
JA: Wann wurde das Sorgerecht vereinbart?
Customer: Direkt nach der Geburt
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nur noch wie es in der aktuellen Lage mit dem Fußballverein ist,der leibliche Vater will ihn hinschicken und ich aktuell noch nicht. Der Vater akzeptiert meine Meinung nicht und sagt er macht in seiner Woche was er will

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider muss ich Ihnen mitteilen, dass der leibliche Vater in der Tat verlangen kann, an der Einschulung statt des Stiefvaters teilzunehmen, sofern er dies möchte.

Wenn nämlich geteiltes Sorgerecht besteht, und wenn Sie das Wechselmodell praktizieren, so kommen dem Kindsvater die gleichen Rechte zu wie Ihnen als Mutter selbst.

Demgegenüber ist der Stiefvater leider mit keinen eigenen Rechten ausgestattet, auch wenn Ihr Sohn mit diesem eine starke emotionale Verbundenheit empfindet.

Dürfen an der Einschulung daher nur zwei Personen teilnehmen, so kann der leibliche Vater leider darauf bestehen, dass er an der Einschulung teilnimmt!

Ich bedaure außerordentlich, Ihnen keinen angenehmere Mitteilung übermitteln zu können, aber ich bin als Rechtsanwalt verpflichtet, Ihnen die Rechtslage wahrheitsgemäß darzustellen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 18 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle Antwort und vorallem Ehrlichkeit.
Bzgl des Fußballs kann er demnach sicherlich auch in seiner Woche machen was er möchte oder?

Vielen Dank für Ihre Rückmeldung!

Ja, leider: Innerhalb seiner Woche kann der Umgang nach eigenen Vorstellungen gestalten.

Ich bedaure.

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.