So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34033
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Sohn arbeitet bei einem steinmetz seit Anfang des

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Sohn arbeitet bei einem steinmetz seit Anfang des Monats. Hat keinen Arbeitsvertrag bis heute und muss nun 4 Löcher graben 60x60 und 80 tief mit Schaufel! Ist das zulässig?
JA: Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Customer: Er hat noch keinen bekommen obwohl er ständig danach fragt
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein, möchte nur wissen ob man das mit sich machen lassen muss?

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Rechtlich gesehen hat der Arbeitgeber ein Direktionsrecht (Weisungsrecht) gegenüber seinen Arbeitnehmern. Er kann also bestimmen welche Arbeiten Ihr Sohn auszuführen hat. Dieses Weiszungsrecht wird alerdings in der Praxis durch die Tätigkeitsbeschreibung im Arbeitsvertrag eingeschränkt.

Das bedeutet für Ihren Sohn. Solange er keinen Arbeitsvertrag mit einer genauen Tätigkeitsbeschreibung abgeschlossen hat, kann der Arbeitgeber Ihren Sohn anweisen Löcher zu graben. Ihr Sohn sollte daher auf Abschluss eines schriftlichen Arbeitsvertrages mit einer genauen Tätigkeitsbeschreibung bestehen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Wie kann man den Chef dazu bringen einen Arbeitsvertrag zu bekommen?

Sehr geehter Ratsuchender,

der Arbeitgeber ist nach § 2 Nachweisgesetz verpflichtet binnen 1 Monats einen schriftlichen Arbeitsvertrag vorzulegen. Kommt der Arbeitgeber dem nicht nach so kann Ihr Sohn den Arbeitgeber vor dem Arbeitsgericht verklagen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Darf ich Ihnen noch weiterhelfen?

?

Wenn Sie keine weiteren Fragen haben, würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen!

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.