So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33650
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Lieber Herr Huettemann warum ist es rechtlich nicht relevant

Diese Antwort wurde bewertet:

Lieber Herr Huettemann warum ist es rechtlich nicht relevant weil das was ich gesagt habe keine Beleidigung ist oder weil Aussage gegen Aussage . Und das hintergehen und Gespräch suchen in der umkleide ist doch eh irrelevant da wir miteinander intim davor waren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie haben sich überhaupt nichts vorzuwerfen.

Die von Ihnen zitierte Bemerkung stellt keine tatbestandliche Beleidigung im Sinne des § 185 StGB dar, denn es liegt schon kein Angriff auf den Ehr- und Achtungsanspruch der Logopädin vor.

Es handelt sich vielmehr um eine sozialadäquate Äußerung, die rechtlich ohne jede Relevanz ist.

Auch die Tatsache, dass Sie in der Umkleide das Gespräch mit ihr gesucht haben, rechtfertigt keine abweichende Beurteilung der Rechtslage, denn Ihre Motivation entspringt einem nachvollziehbaren menschlichen Impuls die Meinungsverscheidenheiten zu bereinigen.

Angesichts dessen haben Sie nichts zu befürchten!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Jetzt hat sie es einer Kollegin erzählt ... auch noch ihrer Vorgesetzten ... also es sollte wohl eine Lehre sein dass man nie was in der Arbeit mit jemandem anfängt
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Mirnhefällt es garnicht dass sie es herumerzählt

Dazu würde ich Ihnen auch unbedingt raten. Halten Sie Berufliches und Privates möglichst auseinander. Tratschereien dieser Art können Sie nur so vermeiden!

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Hoffe das hat keine Kündigung zur Folge ....

Nein, natürlich nicht, denn es lieget überjaupt keine arbeitsvertragliche Pflichtverletzung vor, die allein Anlass für eine arbeitsrechtliche Sanktion sein könnte.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Was kann denn schlimmstenfalls passieren wenn sie sehr „bösartig“ sein sollte ?

Nichts. Wenn Sie irgendwelche Geschichten über Sie verbreiten sollte, dann müsste sie die Richtigkeit dieser Darstelllungen beweisen, und Sie könnten sie notfalls auf Unterlassung in Anspruch nehmen.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wieso muss ich das beweisen?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wenn sie zum lügen würde ich hätte sie missbraucht o.Ä

Ich habe geschrieben:

dann müsste sie (=die Dame) die Richtigkeit dieser Darstelllungen beweisen

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Entschuldigung ! Habe nicht geschlafen:) und im schlimmsten Fall kriegt sie dann rechtliche Schwierigkeiten wenn sie solche Tatsachen verbreitet oder mich gegen was anzeigt was komplett erstunken und erlogen ist

Richtig, Sie können sie dann wegen Verleumdung anzeigen.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Aber höchstwahrscheinlich ist die Dame einfach verletzt und möchte noch etwas Aufmerksamkeit erzeugen. Sie denken so weit kommt es garnicht was ich befürchte oder ?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Aufmerksamkeit erregen

Das sehe ich ganz genauso!

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Achja und ich habe geschrieben ob wir im Kindergarten seien“. Das ist auch keine beleidigung oder

Das ist keine Beleidigung.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Darf ich ein Messer zum See mitnehmen zum Kuchen schneiden und ein Bild davon hochladen ? Dumme frage sorry

Ja, das dürfen Sie.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Beim Rechtsabbiegen im
Auto (langsam gefahren) kam bei dem Fahrradwahn wieder einer.. hab den übersehen und er hat auf die Motorhaube geklopft und ist weitergefahren und es ist nichts passiert . Iwas rechtlich relevantes ?

Nein, Sie haben nichts zu befürchten.

Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Jetzt habe ich im Innenhof geparkt. Und bin leider durch Rosen gefahren. Ist das Sachbeschädigung muss ich dafür jemanden rufen. Der Nachbar gleich „ihnen ist klar dass sie durch die Rosen gefahren sind oder?“
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.

Nein, das ist keine Sachbeschädigung, denn diese ist nur vorsätzlich begehbar, nicht aber fahrlässig.

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Super jetzt bin ich etwas angetrunken Fahrrad gefahren und ein Fahrradfahrer hat mich geschnitten und meinte dann „soll ich Soe anzeigen ?“ die standard Floskel in Bayern ...
Habe dann gesagt (zum 1. Mal) „ja mach doch „ hoffe ich habe nichts zu bürchten ... das ist ja lgmasam kein lebenswertes Leben mehr mit lauter Angst vor rechtlichen Konseuqnten. Es nervt

Sie haben auch unter diesen Umständen rechtlich überhaupt nichts zu befürchten.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Habe bei der todesbescheinihung eines Patienten das falsche Geburtsdatum reingeschrieben. Jetzt kam einer von den bestattern und ich habe es ausgebessert. Passt das dann oder kriege ich rechtlich ärger

Wegen dieses Versehens bekommen Sie keinen Ärger.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Darf ich dem einen Kollegen von der affaire mit der anderen Kollegin berichten ? Es wäre wichtig weil wir heute alle zusammen sitzen und er weiß von anderen Frauen die ich treffe und darf sich nicht verplappern oder ist das rechtlich fraglich

Natürlich dürfen Sie das!

Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Habe meine Maske nicht angehabt in der ubahn trotz maskenpflicjt droht mir eine Anzeige oder nur Geldbuße oder garnix