So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Kianusch Ayazi.
Kianusch Ayazi
Kianusch Ayazi, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 2191
Erfahrung:  Juristischer Mitarbeiter at ProfDrPannenRAe
106185746
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Kianusch Ayazi ist jetzt online.

Guten Tag, habe letzte Woche die Ladung fürs Gericht

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,habe letzte Woche die Ladung fürs Gericht bekommen, mein Ex-Arbeitgeber klagt mich an, ich hätte ein Fahrzeug was er mir zur verfügung gestellt hat verkauft! Habe leider großen Blödsinn bei ihm gemacht und als es aufgeflogen ist meinte er ich solle ihm DEN TYPENSCHEIN VON MEINEM PKW bringen. Als ich ihm den gebracht habe hieß es "NUR" DER BLEIBT JETZT BEI MIR.... Es wurde nicht der Schlüssel des PKW verlangt, es wurde NICHTS unterschrieben und als wir dann erfuhren welches Geschlecht unser Baby haben würde war ich gezwungen den PKW zu verkaufen, weshalb ich mir einen neuen Typenschein ausstellen lassen habe, aber auch nur weil ich in dem ganzen Stress mit Umzug und Babysachen WIRKLICH vergessen (oder verdrängt) habe, dass der Typenschein bei meinem EX Chef ist... für die Sache, die ich bei ihm gemacht habe bin ich beim Gericht in Wels zu 1 Jahr auf Bewährung verurteilt worden (Bewährungszeit ist 3 Jahre - Restzeit noch 1,5 Jahre) ICH BRAUCHE IHRE HILFE, außerdem befinde ich mich im Abschöpfungsverfahren und ich weiß jetzt nicht ob das ganze deswegen ist weil er mich hinter Gittern sehen will oder weil er bewirken will, dass das Abschöpfungsverfahren aufgehoben wird!
JA: Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Customer: Bin zur zeit arbeitslos
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: im großen und ganzen steht alles beschrieben

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage. Gerne helfe ich Ihnen.

Wie kann ich Ihnen mit der Angelegenheit konkret behilflich sein? Bitte formulieren Sie eine konkrete Rechtsfrage, zu der ich Sie beraten darf.

Sofern Sie wünschen, stehe ich Ihnen der Einfachheit halber auch gern für ein telefonisches Beratungsgespräch zur Verfügung. Buchen Sie dieses gern als Premium-Service hinzu.

Mit freundlichen Grüßen

Kianusch Ayazi, LL.B. (Bucerius Law School)

- Rechtsanwalt -

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Ja meine Frage ist ob ich etwas befürchten muss, ob der ex chef irgendetwas machen kann oder ob ich mir keine sorgen machen muss... Wie gesagt war der PKW meiner, auf mich angemeldet

Bitte schildern Sie mir den Fall genauer. Handelte es sich um Ihren eigenen PKW? Aus welchem Grunde hat der Arbeitgeber Sie wegen des Verkaufs des PKW verklagt? Was fordert er von Ihnen?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Es handelte sich um meinen PKW, aber dadurch das ich bei ihm vorher MISST gebaut habe hat er den Typenschein / Fahrzeugbrief von mir gehabt... er wirft mir jetzt veruntreung vor... es geht um einen wert von € 3500
Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Wir haben aber keinen Vertrag abgeschlossen, das ich ihm das Fahrzeug überlasse und beide autoschlüssel waren bei mir

Gab es eine mündliche oder sonstige Vereinbarung zwischen Ihnen bezüglich des Fahrzeugscheines? Oder hat er diesen eigenmächtig einbehalten?

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Er wollte ihn zuerst nur sehen und dann hat er gesagt DER BLEIBT JETZT BEI MIRNichts weiter

Ich verstehe. Vielen Dank für Ihre Nachricht.

Das ist rechtlich in jeder Hinsicht unzulässig. Ihr Arbeitgeber durfte den Schein nicht einfach behalten. Sie hätten diesen jederzeit herausverlangen können. Insofern durften Sie Ihr Fahrzeug auch jederzeit frei weiterverkaufen.

Sie haben daher keine rechtlichen Konsequenzen zu befürchten.

Konnte ich Ihnen damit behilflich sein?

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
er meint halt eben durch den mist den ich bei ihm gemacht habe hatte er das recht und sieht es heute noch so, dass das Auto ihm gehört hat

Nein, dieses Recht hatte er sicher nicht. Er kann daher aus dem Verkauf des PKW keine Rechte herleiten.

Bitte geben Sie eine Bewertung (3-5 Sterne) durch Anklicken der Bewertungssterne ab. Vielen Dank!

Kunde: hat geantwortet vor 9 Tagen.
Fällt mir ein Stein vom Herzen... Danke

Gern geschehen.

Bitte geben Sie noch eine Bewertung ab!

Bitte geben Sie abschließend noch eine Bewertung ab, indem Sie auf die Bewertungssterne oben klicken. Vielen Dank!

Kianusch Ayazi und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.