So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33612
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wenn ein Hund von einem Sitter an fremde Menschen abgegeben

Diese Antwort wurde bewertet:

Wenn ein Hund von einem Sitter an fremde Menschen abgegeben wird und
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: nrw
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: wurde zwar abgegeben, war aber Zufall.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

welche konkrete Frage haben Sie zu dem geschilderten Sachverhalt?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Das ist doch mit Sicherheit strafbar, Eigentum anderen zu überlassen. Wie kann ich gegen die Frau vorgehen?

Was ist denn genau passiert?

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Wir hatten die Frau für das Wochenende, bzw. bis Sonntag Nachmittag beauftragt, auf unseren Hund aufzupassen. Am Nachmitteg kontte ich sie schon nocht mehr erreichen. Am Abend war ich mit der Polizei vor Ort, denn es hätte etwas passiert sein können.
Kurz vor Mitternacht erhielt ich einen Anruf von einem Beamten, dass der Hund als gestohlen gemeldet wurde. Sie erzählte, dass sie im Cafe nur kurz auf die Toilette wollte und die zwei Damen unseren Hund einfach mitgenommen hätten. Erst am nächsten Morgen habe ich sie dann erreicht. Sie erzählte nochmals die Geschichte, wüsste auch, in welches Haus die beiden gegangen sind, aber nur mit Begleitschutz der Polizei würde sie das Haus aufsuchen. Am Nachmittag meinte sie, ihre Persönlichkeitsrechte würden verletzt werden, aufgrund dessen läge sie im Bett und müsste sich ausruhen und helfen, auf gar keinen Fall. Gestern rief das Tierheim an und sagte, dass das Tier abgegeben worden ist und wie sich herausstellte, hat die Hundesitterin den Hund loswerden wollen und zwei wildfremden älteren Damen die Leine in die Hand gedrückt. Also, wie kann ich sie rechtlich belangen?

Vielen Dank.

ich werde mich in etwa 10-15 Minuten bei Ihnen melden.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Zunächst einmal schuldet Ihnen die Person sämtliche Kosten und Aufwendungen, die Sie anlässlich der Suche nach Ihrem Hund tätigen mussten, als Schadensersatz.

Sie sollten daher sämtliche dieser Kosten konkret beziffern und die Person nachweisbar (Einschreiben) unter Setzung einer Frist vo maximal 14 Tagen ab Briefdatum zur Schadensersatzzahlung auffordern.

Des Weiteren können Sie Strafantrag wegen versuchter Sachbeschädigung gemäß § 303 Absatz 1, 3 StGB stellen (=Tiere gelten strafrechtlich als "Sachen" im Sinne des § 303 StGB).

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.