So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5745
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Mein Miteigentümer und ich möchten ein Mehrfamilienhaus

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Miteigentümer und ich möchten ein Mehrfamilienhaus im Osten (Bundesland Sachsen) verkaufen. Der Makler hat einen Verkäufer gefunden (war schwierig), wir sind uns einig geworden. Die noch bestehenden Kredite würde der Käufer übernehmen, da wir uns so horrende Vorfälligkeitsentschädigungen sparen würden.Seit April 2020 versuchen wir von der SAB (Sächsische Aufbaubank) die Modalitäten für die kreditübernahme aufgezeigt zu bekommen und letztlich die Kredite tatsächlich zu übertragen. Mehrere Anrufe gingen ins Leere. Jetzt haben wir ein Schreiben von der SAB bekommen, dass ca. 1/2 Jahr gar nichts passieren würde, da alle Kräfte zu 100% eingebunden wären in die Coronaüberprüfungen und Auszahlungen.
Unser Käufer wird unruhig und droht abzuspringen.Frage: Müssen wir es hinnehmen, dass da gar nichts vorwärts geht .

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Sie können leider keinen Druck auf die Bank ausüben. Hierzu müssten Sie einen rechtlichen Anspruch haben. Aber Sie haben keinen Anspruch darauf, dass die Bank eine Kreditübernahme durchführt. Die Bank kann der Kreditübernahme durch einen Dritten zustimmen, sie muss es aber nicht. Etwas anderes könnte gelten, wenn Sie mit der Bank vereinbart haben, dass Sie Ihren Kredit auf einen Dritten übertragen können. Aber so eine Vereinbarung wäre eher unüblich.

Hinzu kommt, dass durch die Corona-Epedemie eine Ausnahmesituation vorliegt, die eine längere Bearbeitungszeit rechtfertigt.

Vor diesem Hintergrund sehe ich leider nicht, dass Sie sich gegen die lange Bearbeitungszeit der Bank wehren können.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
ICH HABE ALSO KEINE RECHTLICHE mÖGLICHKEIT, wENN MEIN kÄUFER SAGT; ES DAUERT IHM ZU LANGE; KANN ICH WOHL NICHT der Bank irgendwelchen Schadenersatz in Rechnung stellen? Ist die bank bei einem Verkauf überhaupt verplichtet, mich aus den Kreditverträgen zu entlassen? Die Kredite könnten ja mit dem Vetrkaufserlös bezahlt werden, allerdings verlangt die Bank eine gesalzene "Vorfälligkeitsentschädigung".

Die Bank ist nicht verpflichtet, Sie aus dem Kreditvertrag zu entlassen. Das ist nur mit einer Vorfälligkeitsentschädigung möglich. Das ist das Geschäftsmodell von Banken, dass Sie Zinsen für einen Kredit verlangen. Und wenn Sie einmal einen Kreditvetrag unterschrieben haben, dann sind Sie leider daran gebunden.

Ein Telefonat ist mir derzeit leider nicht möglich. Ich kann die Frage aber für einen anderen Experten freigeben, wenn Sie das wünschen.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Rechtsanwalt Krüger und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.