So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an LawAlexander.
LawAlexander
LawAlexander, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 409
Erfahrung:  Rechtsanwalt
85641571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
LawAlexander ist jetzt online.

Ich hatte am 10.03.2020 eine Kreditkarte bei Credichamp

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich hatte am 10.03.2020 eine Kreditkarte bei Credichamp beantragt und diese noch am nächsten Tag widerrufen.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Ich hatte am 09.03.2020 eine Kreditkarte bei Credichamp beantragt und diese noch am nächsten Tag widerrufen.
Jedoch musste ich 24€ bezahlen für die Bearbeitungsgebühren.
Am 23.04 erhielt ich einen Brief von Credify.me da wurde ich aufgefordert 440€ zu zahlen da diese Dienstleistung auch von Credichamp war jedoch hatte ich die Kreditkarte sowie Credify am 10.03 Widerrufen habe diesen Widerruf jedoch nicht an Credify schicken können da die keine Gültige FAX Nummer hinterlassen und auch keine Email haben.
Somit habe ich meinen Widerruf an Credichamp geschickt und auch da angerufen weshalb ich aufgefordert werde für Credify zu zahlen dann meinten sie ich soll den Widerruf auch an Credify schicken dann wäre es erledigt was nicht der Fall ist da es ja nicht geht . Und seit heute werde ich aufgefordert zu zahlen. Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Dazu schrieben die im Weiterem Brief von INKASSODIENST.NRW das sie mein Bestreiten zurückweisen müssen. Gründe Weil ich den Vertrag online unterzeichnet habe und das sie anbei eine Kopie davon zum brief dazugelegt haben was auch nicht der Fall ist ich sehe nur ein Screenshot von ihrer Seite mehr nicht.
Sehr geehrter Ratsuchende,Die Sache ist hochgradig unseriös.Sie sollten hier auf keinen Fall zahlen, Sie haben die Leistungen wirksam widerrufen und stehen hier unter keiner zahlungspflicht.
LawAlexander und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Soeben erhielt ich noch ein Brief
Weisen Sie hier die Zahlungspflicht zurück
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Was meinen sie damit genau das ich es nicht zahlen soll?
Da Sie die Leistungen widerrufen haben, besteht keine Zahlungspflicht
Kunde: hat geantwortet vor 10 Tagen.
Danke
Gerne!
Ich freue mich auf Ihre positive Bewertung :)