So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an LawAlexander.
LawAlexander
LawAlexander, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 410
Erfahrung:  Rechtsanwalt
85641571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
LawAlexander ist jetzt online.

Hallo, NRW. -- Ich wusste nicht, dass das sofort abgesendet

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: NRW. -- Ich wusste nicht, dass das sofort abgesendet wird, wenn ich Enter drücke. Meine Frage ist, darf ein Bauträger nech erfolgter, nicht mängelfreier Abnahme nachträglich eine Änderung durchführen? Der Fall: vor einem Neuba gibt es 3 Stellplätze. 2 davon als Sondernutzungsrecht. Die waren bei der Begehung ca. 2,75 m breit. Der dritte Platz wurde allerdins beanstandet, weil er, wenn die beiden SN Plätze belegt waren kaum erreichbar war. Nach erfolgter Begehung wurde durch den Bauträger die beiden SN-Plätze auf 2,5 m zugunsten des Allgemeinstellplatzes ohne Rücksprache geändert. Einfache Frage: Ist das zulässig?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Im Moment nicht
Sehr gerne Ratsuchende,Sofern hier eine Abnahme erfolgte, darf aufgrund dieser keine Veränderungen vorgenommen werden.Hier wurde Ihr Eigentum verletzt.Die haben sie einen Anspruch, dass der ursprüngliche Zustand wieder hergestellt wird.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Die Abnahme fand unter Anwesenheit der meisten Eigentümer statt. Es wurden Mängel aufgeführt, die noch beseitigt werden mussten. Der Mangel mit dem Stellplatz im Sondernutzungsrecht war nicht darunter, weil der Stellplatz erst danach ohne Zustimmung durch den Bauträger geändert wurde.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Können Sie eine Belegstelle anführen, die ich gegenüber dem Bauträger verwenden kann? Ich brauche ja Argumente, sonst weist er alle ab.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Können Sie eine Belegstelle anführen, die ich gegenüber dem Bauträger verwenden kann? Ich brauche ja Argumente, sonst weist er alles ab.
Zum einen würde ich mit der baubeschreibung argumentieren, da die Größe der Parkplätze dort definiert sein dürdte.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Leider nicht, es gibt einen Lageplan in der Teilungserklärung, da ist die Größe mit 2,5 x 5 m definiert, aber in einer Grundrisszeichnung die nicht Gegenstand des Vertrages ist sind ca. 2,75 m eingetragen. So wurden die Plätze auch ausgeführt. Bei der Abnahme des Gemeinschaftseigentums wurde die mangelhafte Zufahrt zum dritten Platz moniert. Dieser Mangel wurde dadurch behoben, indem die beiden Plätze des Sondreigentums ohne weitere Rücksprache mit den SN-Berechtigten verkleinert wurden. Und das ist jetzt der Streitpunkt, den der Bauträger nicht akzeptieren will.
Ok, hier ist natürlich jetzt der Zustand geschaffen worden, der vertraglich geschuldet war. Da aber bereits bzgl. des früheren Zustandes Abnahme bestand, haben Sie einen vertraglichen oder deliktischen Haftungsanspruch aus 634 BGB
Ich freue mich über Ihre positive Bewertung.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Was heißt das genau in diesem Fall? 634 BGB?
Es besteht eine Schlechtleistung, da die angenommene Leistung von der tatsächlichen Leistung abweichen. Sie können daher Herstellung des alten Zustandes verlangen oder Entschädigung in Geld.
LawAlexander und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.