So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RATraub.
RATraub
RATraub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 15001
Erfahrung:  Rechtsanwalt
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RATraub ist jetzt online.

Hallo, eine Bekannte hat mir Geld überwiesen und auch

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, eine Bekannte hat mir Geld überwiesen und auch mehrfach schriftlich bekundet es mir geschenkt zu haben.
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Jetzt will sie es wieder haben....!!?? Sachsen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich habe das Geld nicht mehr, sie hat es mir in einer finanziellen Notlage gegeben

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Ihre Rechtsposition ist sehr gut.

Wenn die Schenkerin Ihnen das Geld geschenkt hat und dieses Ihnen auch schriftlich, per Whatsapp etc. mitgeteilt hat, ist die Schenkung nach § 516 BGB vollzogen.

D. h. die Schenkung ist "rückforderungsfest".

Sie können eine Rückzahlung mit dem Verweis auf die abgegebene Schenkungserklärung verweigern.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 16 Tagen.
Dankeschön, auch über einen Anwalt den sie sich nehmen will kann mir nichts "passieren "?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

gerne.

Nein, auch wenn die Gegenseite einen Anwalt nimmt, kann Ihnen nichts passieren.

Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

RATraub und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.