So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 34947
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

HAllo mein Mann ist vor 18 Jahren verstorben und meine

Diese Antwort wurde bewertet:

HAllo mein Mann ist vor 18 Jahren verstorben und meine Tochter und ich haben eine Wohnung geerbt für diese ein grundschuldbrief bei der bank hinterlegt war die Versicherung hat bezahlt und der brief wurde frei. Allerding hat mein schwiegervater ein wohnrecht dort und nahm auch den brief an sich. der brie fist namentlich auf meinen verstorbenen mann. Kann mein schwiegervater mit diesem brief was anfangen ? Erbe war ja ich?
JA: In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Customer: deutschland
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: mein schwiegervater erpresst mich nun und will den brief nicht raus geben

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ihr Schwiegervater könnte grundsätzlich mit dem Grundschudlbrief versuchen die Zwangsversteigerung bezogen auf die Wohnung einzuleiten. Da Ihr Schwiegervater jedoch keine Forderung hat die mit der Grundschuld zu besichern ist, können Sie gegen eine mögliche Zwangsversteigerung erfolgreich vorgehen.

Um es aber gar nicht soweit kommen zu lassen, sollten Sie als Erbin den Schwiegervater auffordern den Brief an Sie herauszugeben beziehungsweises den Schwiegervater auf Herausgabe zu verklagen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
er sagt es sei bargeld und er habe das recht darauf weil er auch mal noch einen anderen vertrag mit meinen mann gemacht hat vor meiner zeit aber nur handschriftlich der brief ist aber frei

Sehr geehrter Ratsuchender,

was steht denn in dem Vertrag mit Ihrem Mann drinn?

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
ich kenn ihn nicht da ging es wohl auch um diese wohnung aber wie gesagt der brief war ja für ein darlehen bei der bank und ich bin der erbe auch kann es ja nicht sein dass der brief noch den gleichen wert nach 20 jahren hat die wohnung ist ja renovierungsbedürftig

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der Schwiegervater muss dieses angebliche Darlehen in Vorlage bringen. Nur so können sie beurteilen ob hier tatsächlich Forderungen bestehen beziehungsweise ob hier bereits (Fälligkeit des Darlehens) die Verjährung eingetreten ist.

Sie sollten daher dem Schwiegervater eine Frist setzen dieses behauptete Darlehen in Vorlage zu bringen. Anderenfalls werden Sie ihn auf Herausgabe der Briefgrundschuld verklagen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
wie lange sind hier denn die verjährungsfrist? und wie lange ist die verjährungsfrist einer rechnung die ich ihm noch zahlen soll ?

Sehr geehrter Ratsuchender,

die Regelverjährung beträgt 3 Jahre und beginnt ab Fälligkeit der Forderung. Es kommt also darauf an, wann der Zahlungsanspruch gegen Ihren verstorbenen Mann fällig geworden ist.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
der vertrag war aus 1995 und ist 2002 erledigt gewesen das ist also verjährt?

Sehr geehrte Ratsuchende,

ja in diesem Falle wäre die Verjährung Ende 2005 eingetreten.

Sie können daher die Herausgabe des Briefes verlangen und rechtlich durchsetzen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
vielen dank

Sehr gerne!!

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.