So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33739
Erfahrung:  Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo! Wir haben ein Haus in Hamburg als Expats aus Dänemark

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo!
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Wir haben ein Haus in Hamburg als Expats aus Dänemark vermietet, und nach 3 jahren ziehen wir weiter nach Hong Kong.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ja, ich habe zu früh abgeschickt - schicke gleich die Reste!

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

welche Fragen haben Sie denn zu dem geschilderten Sachverhalt?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Nach 3 Jahren als Expat-mieter aus Dänemark in Hamburg ziehen wir jetzt weiter nach Hong Kong.
Der Boden unten im ganzen Haus, wo wir gewohnt haben, ist geölt. Ich habe während den 3 Jahren mit Bodenseife für Holzböden gewascht. Leider gibt es trotzdem fläcken von öl/fett, meistens in der Küche, die man normalerweise hätte wegwischen können.
Der Wohnungshaber únd seiner Parketmeister meinen das der Boden neugeschliffen und geölt werden muss. Die Kosten dafür sollen wir tragen - fast 3000 Euro. Das er behandelt werden muss stelle ich nicht in Frage, aber ich habe schriftlich an den Wohuingshaber dafür argumentiert dass es nicht unsere Verantwortung ist auf dem Laufenden während unseres Aufenthalts den Boden zu behandeln ist - es würde bedeuten alle unsere Sachen, Teppiche und Möbel wenigstens einmal pro Jahr ganz rauszunehmen. Im Vertrag steht es ausserdem nichts davon dass der Boden besonders behandelt werden muss. Der Wohnungshaber ist der Meinung das wir hätten fragen können wie wir mit dem Boden umgehen sollten um ihn richtig zu erhalten, was man doch nicht tut wenn man nicht darauf aufmerksam ist dass das notwendig seie...
In den Badezimmern ist das Steinmaterial auch sehr empfindlich und ertragt keine starke Reinigungsmittel. Davon steht auch nichts im Vertrag, aber zum Glück haben wir gleichen Stein in unserem eigenen Haus in DK, und wussten deshalb wie er gereinigt werden musste.
Ich möchte gerne hören ob ich Recht habe, oder ob es wirklich uns befasst die Kosten zu tragen?
Grüsse,
Stine Würtz Sippel

Vielen Dank.

Ich werde Ihnen hier in einigen Miunten eine Antwort einstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Sie sind nicht verpflichtet, die Kosten für eine Erneuerung des Parketts zu tragen, denn dies ist ausschließlich Angelegenheit des Vermieters.

Dieses ergibt sich zwingend aus der gesetzlichen Regelung in § 535 Absatz 1 Satz 2 BGB, wonach die Pflicht zur Instandhaltung und Instandsetzung den Vermieter trifft.

Im Übrigen ist der übliche Verschleiß und die Abnutzung des Parketts mit der von Ihnen erbrachten Mietzahlung gemäß § 538 BGB abgegolten!

Weisen Sie daher die Forderung des Vermieters unter ausdrücklicher Berufung auf die hier dargestellte Rechtslage zurück.

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Danke für die schnelle Antwort.
Ich habe jetzt keine Nachfragen, aber wenn später, darf ich sie dann an Ihnen stellen?
Grüsse,
Stine Würtz Sippel

Selbstverständlich!

Nach Ihrer jetzigen Bewertung können Sie jederzeit und beliebig oft nachfragen.

Geben Sie dann bitte noch Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 5 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.