So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an LawAlexander.
LawAlexander
LawAlexander, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 427
Erfahrung:  Rechtsanwalt
85641571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
LawAlexander ist jetzt online.

Guten Abend, Baden Württemberg, Ich verkaufe auf ebay als

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Baden Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich verkaufe auf ebay als Privatverkäufer Nahrungsergänzungsmittel, die ich auch über ebay gekauft hat. Nun wurde ich von einer Anwaltskanzlei, im Auftrag des Produktherstellers abgemahnt. Sie stellen die Behauptung auf

Sehr geehrter Ratsuchender,

welche Behauotung wird aufgestellt?

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Er behauptet ich würde als gewerblicher Anbieter auftreten und kein Widerrufsrecht zur Verfügung stellen. Er schreibt weiter mein Angebot verstößt gegen Paragraph 3. 3a UWG i.V.m. 312 c,355,357 usw. So daß seine Mandantin ein Unterlassungsanspruch zusteht. Mein Verkäuferprofil würde nicht stimmen, des Weiteren würde ich gegen zwingende Vorschriften der Preisangabenverordnung verstoßen, weil ich als Privatverkäufer nur Endpreise auf ebay angebe. Außerdem fehle bei mir ein Impressum. Sie machen auf jeden Fall 30.000,00 Euro Plus 1358.86 für Anwaltskosten geltend, die ich bezahlen soll.

das sind völlig überzogene Forderungen, wleche nur darauss aus sind den Streitwert für die Anwälte hoch zu treiben.

Sie sollten die Forderung nachweislich zurückweisen. Schweigen ist keine gute Idee.

Kunde: hat geantwortet vor 23 Tagen.
Ich werde also die Anschuldigung in allen Punkten zurück weisen. Ich bin Privatverkäufer und habe kein Gewerbe. Ist die Sache mit der Zurückweisung ausgestanden, oder wie soll ich weiter verfahren?

mit der Zurückweisung ist die Sache erst einmal erledigt, wenn die Kanzlei weiter vorgehen will, wird Sie auf Sie zukommen. Sie sollten aber in der Tat auf Ihrer Verbrauchereigenschaft beharren und klarmachen, dass diese Punkte nicht auf Sie zutreffen.

bitte bewerten Sie mich noch posiiv durch anklicken der Sterne.

LawAlexander und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.