So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9352
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo :) ich habe mich für eine Brustverkleinerung

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo :) ich habe mich für eine Brustverkleinerung entschieden . Alles ist unterschrieben . Ich habe 5000 bereits einbezahlt . Der Eingriff ist am diesen Donnerstag . Ich möchte es absagen , da ich mich mittlerweile nicht mehr wohl fühle und es lauft nicht professionell ab. Ich kann mich leider nicht erinnern ob ich etwas unterschreiben habe wegen kosten , falls ich es absage ... habe keine Kopie erhalten und sie nicht gefordet. Danke
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Ich bin aus der Schweiz . Die Operation findet aber auf einem kleinen deutschem Gebiet stat nahe in der Schweiz . Das heisst nach deutsches Recht?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Danke auch :) ich habe mich entschieden für diese Klinik in Hoffnung kosten senken. Gleichzeitig war mir aber wichtig das ich es nicht in Ausland mache ,wegen nachversorge . Mittlerweile weiss ich aber das die preis Nur etwas tiefer ist als der Betrag von 16 500 , der ich in Zürich bezahlt hatte . Aus dem Grund das der Betrag in deutscher Klinik keine 7.7 Steuern beinhaltet. Punkt 2 , ich habe der Arzt noch nie gesehen . Auch nicht Narkose Arzt . Es heisst ich soll halbe Stunde von der op Dasein um alles zu besprechen. Und seit gestern weiss ich das der Arzt aus Kassel kommt ! Was ist mit Nachversorge ?:( genau das war der Grund , warum ich es nicht in Deutschland oder Ausland mache . Wollte in der Nähe sein falls Komplikationen auftreten

Sehr geehrter Fragesteller,

können Sie das Dokument, sofern es existiert, anfordern ? Zwar kann Ihnen eine Auskunft nach der Gesetzeslage erteilt werden, aber es wäre möglich, dass vertraglich etwas anderes vereinbart wurde.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ja das kann ich aber nicht per sofort . Sind in Bergen . Ist es auch normal das ganze Summe bar bezahlt werden soll ?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Die klinik gibt es wirklich war ja da
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Aber es war nur eine Dame da die von mir Fotos gemacht hat und weitergeleitet hat .
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Der Chirurg habe ich auch überprüft ist bekannt in Kassel
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Mir geht es um der ganzer Vorgang
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Gibt es in Deutschland ein allgemeine Recht dafür oder ist alles individuell?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wäre dankbar für gesetzliche Vorlage

Sehr geehrter Fragesteller,

am besten Sie besorgen das Dokument und lassen es mir zukommen. Alles andere wäre nur eine "halbe Auskunft", da es - wie ausgeführt - auf die vertraglichen Bedingungen ankommt.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wo kann ich es hinschicken ? Direkt auf der Mail die ich erhalten habe ?
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Dieses Schreiben ist das Einzige Schriftstück, dass ich von der Klinik im Zusammenhang mit den Kosten erhalten habe.

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank ! Sie können ausschließen noch irgendetwas unterschrieben zu haben ? Weil dies ist nur die Kostenübersicht, aber der Behandlungsvertrag müsste separat geschlossen worden sein. Zusätzlich müsste es auch noch einen Aufklärungsbogen geben.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Kein Behandlungsraum vertag . Es war nur ein Zettel dabei das ich mich einverstanden erklärt habe mit der op und gesundheitsfragebogen
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Wie weiter ?

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Grundsätzlich kann der Patient ohne Grund jederzeit den Behandlungsvertrag mit dem Arzt kündigen. Der Arzt hat auch keinen Vergütungsanspruch, weil dieser ja erst entsteht, wenn der Arzt seine Leistung erbracht hat.

Allerdings und dies kann bei Ihnen nicht geprüft werden: Häufig wird bei derartigen Behandlungen, wie bei Ihnen vorgesehen, ein sog. Ausfallhonorar vereinbart, wenn der Patient grundslos die Behandlung ablehnt.

Haben Sie allerdings kein solches vereinbart, dann kann auch keines verlangt werden.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick über die Rechtslage und die Möglichkeiten gegeben zu haben und darf Sie, sofern keine Fragen mehr bestehen, bitten, die Antwort zu bewerten. vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie noch Fragen ? Falls alle geklärt sind, geben Sie bitte nun eine Bewertung ab. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

darf ich fragen, welche Probleme es mit der Bewertung gibt ? Sind Sie doch bitte so fair und hinterlassen zumindest ein verbales Feedback.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Ein bisschen Geduld wäre schön.
Wir habe für eine Auskunft bezahlt und die haben wir bekommen. Von einer Verpflichtung innerhalb von ein paar Minuten eine Bewertung abzugeben habe ich nichts gelesen.
Ihre Art und Weise ist für eine positive Bewertung nicht förderlich.

Sehr geehrter Fragesteller,

ich verstehe Ihr Anliegen nicht. Ich bin davon ausgegangen, dass Sie keine weiteren Fragen mehr haben und nun mit einer Bewertung abschließen können. So ist dies eigentlich üblich.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass