So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5744
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Guten Tag, Hallo, Ich habe meinem Mieter wegen

Kundenfrage

Guten Tag,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Hallo, Ich habe meinem Mieter wegen Sachbeschädugung (er hat mit einer Spitzhacke einige Fenster meines Hauses in Schleswig-Holstein zerstört fristlos gekündigt. Er hat seit einiger Zeit eine neue Wohnung über Hartz 4 bezogen. Kann er gegen eine Kündigung Widerspruch einlegen (er kann die Miete auch nicht in voller Höhe bezahlen)? Ich lebe in Frankreich.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: ER musste aufgrund des Gewaltschutzgestztes das Haus verlassen, nachdem er seine Ex-Partnerin (auch Mieterin) schwer verletzt hat.
Gepostet: vor 22 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 22 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Um einem Mieter zu kündigen, benötigen Sie einen Kündigungsgrund. In § 543 BGB heißt es hierzu in Absatz 1:

Jede Vertragspartei kann das Mietverhältnis aus wichtigem Grund außerordentlich fristlos kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls, insbesondere eines Verschuldens der Vertragsparteien, und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Mietverhältnisses bis zum Ablauf der Kündigungsfrist oder bis zur sonstigen Beendigung des Mietverhältnisses nicht zugemutet werden kann.

Das mutwillige Zerstörer Ihrer Fenster durch den Mieter kann als ein wichtiger Grund gewertet werden. Es kann also davon ausgegangen werden, dass Sie wirksam gekündigt haben, sodass das Mietverhältnis beendet ist.

Ein Widerspruch gegen die Kündigung ist zwar möglich gem. § 574 BGB. Allerdings muss Ihr Mieter dafür eine besondere Härte nachweisen. Und das erscheint mir schwierig, zumal er offenbar eine neue Wohnung hat.

Wenn Ihr Mieter also nicht freiwillig auszieht, können Sie ihn auf Räumung verklagen.

Allerdings ist für mich unklar, was Sie damit meinen, dass seine Ex-Partnerin auch Mieterin ist. Wenn beide im Mietvertrag stehen, können Sie das Mietverhältnis nur auflösen, indem Sie beiden Mietern kündigen. Sie könnten dann mit der Ex-Partnerin einen neuen Mietvertrag schließen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 21 Tagen.

Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!