So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5732
Erfahrung:  Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Sehr geehrte Herren, Meine Lebenspartnerin und zukünftige

Kundenfrage

Sehr geehrte Herren
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Meine Lebenspartnerin und zukünftige Ehefrau ist seit 2015 in der Insolvenz in unserem Haushalt leben 2 geistig eingeschränkte junge Frauen, für die jetzt Pflegegeld der Pflegestufe 2 fliesen soll . Werden diese Gelderden genehmigten Einkunft-Begrenzungen grundsätzlich zugerechmetund würden damit Evtl. die gestatteten Lebenshaltungskosten überschritten oder sind Einkünfte aus der Pflegeversicherung immer frei und nicht abgabepflichtig .
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Wir leben in Schleswig - Holstein und werden Anfang 2021 heiraten
Gepostet: vor 19 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 19 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Bei einer Privatinsolvenz verpfändet die verschuldete Person ihr Vermögen und Einkommen. Diese Verpfändung bezieht sich aber nur auf pfändbares Einkommen. Und Pflegelder sind unfpändbar, sodass dieses Geld nicht berücksichtigt wird bei der Ermittlung der pfändbaren Beträge.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.