So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9825
Erfahrung:  Rechtsanwalt
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ragrass ist jetzt online.

Wir wollen uns scheiden lassen. Das Vermögen soll hälftig

Diese Antwort wurde bewertet:

wir wollen uns scheiden lassen. Das Vermögen soll hälftig aufgeteilt werden und wird einvernehmlich geregelt.

Ich bekomme seit 3 Jahren Verletztengeld i.H. von 3000€. Außerdem eine private BU Versicherung von 1100€.

Demnächst steht eine Einmahlzahlung von ca. 30000€ Unfallleistung und eine monatliche Unfallrente von 500€ an.

Außerdem fällt das Verletztengeld weg und wird ersetzt durch eine BG Rente von ca. 2000€.

Meine Frau verdient 1100€. Außerdem bekommt sie Pflegegeld für mich i.H. von 316€. Was steht meiner Frau im Trennungsjahr zu

a.) wenn sie alleine lebt,

b.) wenn sie bei ihrem neuen Partner einzieht?

Mit freundlichen Grüßen

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Des weiteren geht es noch um einen PKW. 2018 angeschafft von der Vorschußleistung der Unfallversicherung und auf den Ehemann zugelassen und steuerbefreit, Ehemann GdB 100 ag,b. Deshalb fast ausschließlich vom Ehemann genutzt und laufende Kosten bezahlt.
Hat meine Frau einen Anspruch darauf?
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.
Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.
Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über
***@******.*** oder telefonisch von Montags-Freitags von 10:00-18:00 unter
Deutschland: 0800(###) ###-####
Österreich: 0800 802136
Schweiz: 0800 820064
in Verbindung zu setzen.
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,
leider haben wir noch immer keinen Experten für Ihre Frage finden können.
Bitte teilen Sie uns mit, ob Ihre Frage erneut allen Experten zur Verfügung gestellt,- oder geschlossen, werden kann?
Vielen Dank ***** ***** Geduld.
Ihr JustAnswer Moderatoren-Team
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Bitte stellen Sie die Frage erneut.

Sehr geehrter Fragesteller,

ist das verletztengeld monatlich ? sind die 30.000 EURT ein Einmalzahlung ? Wofür geneu ? Schmerzensgeld ? Wann haben Sie geheiratet ? Gibt es noch einen weiteren PKW oder ist der beschriebene das Familienauto ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Hallo, Das Verletztengeld ist monatlich. Bis die BG Rente von ca. 2400€ gezahlt wird.
Die 30000€ sind die Leistung einer privaten Unfallversicherung, ebenso wie 500€ Unfallrente monatlich, die beide aber noch nicht ausgezahlt wurden, da die endgültige Begutachtung meiner Beeinträchtigungen durch den Unfall vor 3 Jahren noch nicht abgeschlossen ist.
Wir haben im August 1992 geheiratet. Der PKW ist das Familienauto, welches aber nur von mir gefahren werden durfte, das es aufgrund meiner Schwerbehinderung Steuerbefreit ist. Meine Frau hat aber immer einen Firmenwagen unter der Woche gehabt bzw. Konnte sie den PKW unsrer Tochter oder den unseres Sohnes nutzen.
Ich beziehe noch eine Private BU Rente bis 2031 von monatlich 1100€.
Meine Frau verdient ca. 1900€ brutto und bekommt zusätzlich Pflegegeld für mich von monatlich 316€.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Aktuell haben Sie Einkünfte von insgesamt 4.100 EUR. Dem stehen Einkünfte von 1.100 EUR auf Seiten Ihrer Frau gegenüber. Wenn Sie keine größeren Ausgaben haben, ergibt daraus sich ein zu zahlender Unterhalt von monatlich 1.500 EUR. Dies ist unabhängig davon, ob Sie alleine oder mit Partner lebt, denn der Unterhalt würde erst entfallen, wenn eine gefestigte, also mindestens 2 jährige Partnerschaft, vorliegt.

Der PKW zählt nach Ihren Auskünften zum Hausrat und muss bei der Hausratteilung Berücksichtigung finden.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick über die Rechtslage und die Möglichkeiten gegeben zu haben und darf Sie, sofern keine Fragen mehr bestehen, bitten, die Antwort zu bewerten. vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Vielen Dank für die Schnelle Antwort. Was ist mit der Privatwn Unfallrente und der einmaligen Summe, muß ich diese auch teilen?

Sehr geehrter Fragesteller,

die Unfallrente als monatliche Leistung würde, wenn Sie zu den geschilderten Einkünften hinzutritt, Ihr Einkommen und damit auch den geschuldeten Unterhalt erhöhen.

Der Einmalbetrag wäre im Rahmen des Zugewinnausgleichs, der bei Scheidung durchzuführen wäre, zu berücksichtigen und, dies hängt von den übrien Vermögensverhältnissen ab, ggf. zu teilen.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 4 Monaten.
Da ich schwerbehindert (100%,aG,B) bin, kann ich meinen Haushalt nicht alleine führen. Kann ich die Kosten einer Haushaltshilfe gelten machen?

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn Sie krankheitsbedingt zwingend erforderlich sind, dann ja.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

haben Sie weitere Fragen ?

Wenn nicht darf ich Sie nun bitten, die umfangreichen Antworten zu bewerten. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

ragrass, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9825
Erfahrung: Rechtsanwalt
ragrass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.