So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33174
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Habe mit 3 Söhnen ein Haus von meinem Mann geerbt. Ein Sohn,

Diese Antwort wurde bewertet:

Habe mit 3 Söhnen ein Haus von meinem Mann geerbt. Ein Sohn, der vorher einverstanden war, verlangt jetzt Pflichtteil und will Hausverkauf verhindern. Den Pflichtteil würde ich ihm natürlich geben. Ich bin finanziell gezwungen, das Haus jetzt kurz vor der Rente zu verkaufen, habe seit 2014, dem Tod meines Mannes, alle Kosten von Hypothek bis allen anderen Hauskosten alleine bezahlt.
JA: Haben Sie noch andere Einkünfte?
Customer: Ich arbeite als Lehrerin im Angestelltenverhältnis. Sonst nichts.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Mein Sohn wurde gewalttätig und wurde von der Polizei gerade des Hauses verwiesen, in dem er mit mir gegen meinen Willen noch wohnt - in seinem alten Kinderzimmer. Er ist 30 Jahre alt.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Nachricht von JustAnswer auf Kundenwunsch) Sehr geehrter Experte, Ihr Kunde möchte ein Angebot von Ihnen über den zusätzlichen Service: Telefon-Anruf.
Kunde: hat geantwortet vor 6 Tagen.
Bitte teilen Sie ihm mit, ob Sie noch weitere Informationen benötigen oder senden Sie ihm ein Angebot, damit Ihr Kunde weiter betreut werden kann.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie bilden gemeinsam mit Ihren Söhnen eine Erbengemeinschaft.

Das bedeutet, dass Ihr Sohn seinen Pflichtteil nicht einfordern kann, denn dies wäre rechtlich nur möglich, wenn er testamentarisch nicht als Erbe eingesetzt, also enterbt worden wäre.

Ist er aber auf der Grundlage eines Testaments oder kraft gesetzlicher Erbfolge (=bei Fehlen eines Testaments) (Mit)Erbe geworden, so kann er seinen Pflichtteil nicht geltend machen.

Er kann auch nicht sein Erbe ausschlagen und dann den Pflichtteil einfordern, denn dieses ist rechtlich nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich, die hier nicht vorliegen.

Im Übrigen gilt: Für einen freihändigen Verkauf der Immobilie bedürfte es zwingend der Zustimmung sämtlicher Miterben.

Weigert sich einer der Miterben, seine Zustimmung zu dem Verkauf zu erteilen, so können die übrigen Miterben bei dem Amtsgericht eine so genannte Teilungsversteigerung beantragen.

Das Haus würde sodann versteigert werden.

Von dieser Option ist aber schon deshalb abzuraten, weil die in Teilungsversteigerungsverfahren erzielten Erlöse regelmäßig erheblich unter dem Maktwert bleiben.

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.