So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alex_law.
Alex_law
Alex_law, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 290
Erfahrung:  Staatsexamen
85641571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Alex_law ist jetzt online.

Meine 21-jähr. Tochter hat bei Jürgen Höller Seminare und

Diese Antwort wurde bewertet:

Meine 21-jähr. Tochter hat bei Jürgen Höller Seminare und ABO gebucht, die ihr sehr unseriös aufgedrängt wurden und kann diese nicht mehr bezahlen. Höller hat Creditreform bereits eingeschaltet. Gibt es eine Möglichkeit, dass sie aus diesem Vertrag noch aussteigen kann?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: In Baden-Württemberg
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Das es eine Abzocke ist und sobald die jungen Leute unterschrieben haben, können sie nicht mehr widerrufen.

Serh geehrter Ratsuchender,

ist die Widerrufmöglichkeit bereits abgelaufen?

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Ja, ist abgelaufen. Die Schulden bei Creditreform sind 3.688,14 Euro und das ABO wurde am 6.3.2020 abgeschlossen und dafür muss wöchentlich 28,97 Euro bezahlt werden und das 4 Jahre lang. D. h. 29,97 x 4 x 48. Meine Tochter steht kurz vor der Privatinsolvenz.
Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Nein, ich möchte nicht mehr Geld investieren und somit nicht telefonieren. Sehen Sie eine Chance, sonst lassen wir das ganze und ich gehe über die Verbraucherzentrale in Stuttgart.

das Telefon wird hier automatisch angeboten, dies müssen Sie nicht wählen.

aus Ihre ANgaben sehe icvh erst einmal keinen Grund an der Rechtmäßigkeit des Abos zu zweifeln. Eine Laufzeit von 4 Jahren ist aber zu lange, hier sind allenfalls 2 Jahre üblich.

Verbraucherzentrale ist eine sehr gute Idee, diese kann Druck aufbauen.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Wir haben Herr und Frau Höller die Situation geschildert und direkt angefragt, ob er die Forderungen zurücknimmt. Seine Frau hat geantwortet, dass das nicht mehr möglich ist, weil es schon der Inkasso-Firma übergeben wurde. Stimmt das? Oder könnte Höller da doch noch was machen? Wo ein Wille ist, ist doch bekanntlich auch ein Weg.

klar könnte er die Forderung noch stoppen, es ist dann einzig die Frage, wer die Inkassokosten übernimmt. Nur wenn er die Forderung abgetreten hat, dann gingr dies nicht mehr.

Kunde: hat geantwortet vor 7 Tagen.
Alles klar, danke für die Info. Schönen Abend noch und bleiben Sie gesund.

Sie auch! ich freue mich über eine positive Bewertung!

Alex_law und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.