So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33265
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo ich habe folgendes Problem, Ich habe Fragen in Rahmen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo ich habe folgendes Problem,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Ich habe Fragen in Rahmen einer Schadenregulierung (Schuldfrage)
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich habe einzelne Objekte (Schränke, Spüle mit Armatur, Elektrogeräte) für die Küche meiner Freundin besorgt.Customer: Chat is completed

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Stellen Sie bitte Ihre Fragen!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Der Lebensgefährte meiner Freundin hat es eingebaut. Er ist kein Installateur aber ein versierter Handwerker.
Weil es wie bereits erwähnt nicht kompatibel war, ist durch den entstandenen Druck das Gerät geplatzt und ungehindert Wasser ausgetreten.
Wer trägt die Schuld.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Mein Mann macht mich dafür verantwortlich, weil ich die Objekte besorgt habe.

Vielen Dank.

Ich werde Ihnen hier in einigen Minuten eine Antwort einstellen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Sie sind für den eingetretenen Schaden haftungsrechtlich nicht verantwortlich.

Zunächst einmal ist Ihre Haftung ohnehin von vornherein auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit begrenzt, da Sie im Rahmen eines Gefälligkeitsverhältnisses gehandelt haben.

Ihnen fällt aber weder Vorsatz noch grobe Fahrlässigkeit zur Last, denn wenn Sie nicht über besondere Sachkunde verfügen, so konnten Sie als Laiin überhaupt nicht erkennen, ob das Gerät kompatibel ist oder nicht.

Sie haften demzufolge nicht.

Sofern der Lebensgefährte Ihrer Freundin ein versierter Handwerker ist, so hätte allenfalls dieser bemerken müssen, dass das Gerät nicht kompatibel ist.

Da aber auch der Lebensgefährte im Rahmen eines rechtlichen Gefälligkeitsverhältnisses handelte, ist auch dessen Haftung nach Maßgabe obiger Grundsätze begrenzt.

Er würde daher auch nur haften, wenn ihm grobe Fahrlässigkeit anzulasten wäre, wovon unter Zugrundelegung Ihrer Sachverhaltsangaben nicht auszugehen ist.

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Vielen Dank für die schnelle Antwort.
Wo kann ich Sie bewerten?

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt