So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5641
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich bin Eigentümerin einer Wohnung,den Keller haben wir

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich bin Eigentümerin einer Wohnung,den Keller haben wir angemietet mit einen Mietvertrag von 20 Euro im Monat das macht im Jahr 240 Euro.Der Kostenanteil die die Vermieterin für den Keller zahlen muß beträgt 180 Euro im Jahr .Jetzt will sie es nicht mehr das alleine tragen und wir sollen ihr dann noch anteilmäßig von 90 Euro zahlen.Es besteht keine Mietvertrag und keine Rechnung.Ist das Rechtens was sie macht?kann uns was passieren wenn wir nicht zahlen?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Wenn als Miete 20 EUR monatlich für den Keller vereinbart worden ist, dann kann die Vermieterin auch nur diesen Betrag verlangen. Es gibt keine Rechtsgrundlage, wonach die Vermieterin mehr als die mietvertraglich vereinbarte Miete verlangen darf.

Aber was meinen Sie mit, es besteht kein Mietvertrag? Sie schreiben doch, dass Sie einen Mietvertrag über 20 EUR monatliche Miete haben.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Sie müssen nur die 20 EUR zahlen. Denn das ist die vereinbarte Monatsmiete.

Es kann Ihnen nichts passieren. Denn die Vermieterin kann nur das verlangen, was im Mietvertrag steht.

Falls die Vermieterin darauf besteht und Sie verklagt oder kündigt, sollten Sie einen Anwalt beauftragen, der Ihnen hilft.

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Rechtsanwalt Krüger und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.