So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33193
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich befürchte eine Abmahnung zu bekommen bzw eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich befürchte eine Abmahnung zu bekommen bzw eine Kündigung....ich sollte als empfang Mitarbeiter einen Arbeitsvertrag versenden. Leider wusste ich es nicht dass es einen Begleit schreiben soll habe es auf ein notiz Zettel geschrieben, dass der Empfänger uns ws zurück schicken soll. Dem entsprechend hat er sich an unsere chef gewendet und möchte die Stelle nicht antreten auf Grund der unprofessionell versand.
JA: Was für einen Arbeitsvertrag haben Sie?
Customer: unbefristet
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich bin nicht Personalführung dadurch weiß ich nicht ob ich überhaupt einen Vertrag zusenden darf mit entsprechenden Daten. Bin kein gebürtige deutscher dadurch kann ich nicht perfekt schreiben was der Empfänger bemängeln hatte und die Seriosität der Firma anzweifeln. Durch den Rückzug verlieren wir die Geduld unsere Kunde und der Chef droht mit entsprechenden Konsequenzen für mich was ich als potentielle Abmahnung sehe oder Kündigung

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie werden äußerstenfalls mit einer Abmahnung zu rechnen haben, in keinem Fall aber kann Ihnen gekündigt werden.

Eine Kündigung steht unter dem Vorbehalt des Übermaßverbots.

Das bedeutet, dass eine Kündigung als schärfste arbeitsrechtliche Sanktion stets nur als letztes Mittel in Betracht kommt, und dies auch nur dann, wenn der AN zuvor abgemahnt worden ist.

In Ihrem Fall bedeutet dies, dass Ihnen nicht gekündigt werden kann.

Es ist auch durchaus fraglich, ob die Ihnen zur Last fallende Pflichtverletzung von einem solchen Gewicht ist, dass diese eine Abmahnung rechtfertigt.

Wenn Sie sich bisher nichts haben zuschulden kommen lassen, dann dürfte unter den hier vorliegenden besonderen Umständen auch eine Ermahnung oder ein Personalgespräch ausreichend sein!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Haben Sie noch Fragen?

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Wie sollte ich mich verhalten wenn es zu eine Abmahnung käme?

Unter Zugrundelegung Ihrer Angaben zum Sachverhalt wäre eine Abmahnung unverhältnismäßig und damit nicht rechtens.

Sie sollten daher im Falle einer Abmahnung die Entfernung derselben aus Ihrer Personalakte verlangen.

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Könnte ich mitargumentieren dass ich Rechtsbeistand erfragt habe?
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Bin ein bisschen unsicher

Das sollten Sie sogar: Weisen Sie ausdrücklich darauf hin, dass Sie Rechtsrat bei einem RA eingeholt haben und dass eine Abmahnung unverhältnismäßig wäre!

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Alles klar dann weiß ich bescheid! Wenn es soweit käme dürfte ich ihnen kontaktieren als Vertreter und was würde es kosten?

Sie können nach jetziger Bewertung jederzeit hier nachfragen.

Sollten Sie tatsächlich anwaltlichen Beistandes bedürfen, können wir das dann im Einzelnen besprechen.

Geben Sie dann bitte noch Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Alles klar vielen Dank ***** *****