So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33712
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Tag, Bayern, Ich würde gern aus dem Vertrag meines

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Tag,
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Bayern
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich würde gern aus dem Vertrag meines Studios aussteigen. Bei dem Studio gab es Änderungen die nicht an die Mitglieder weitergegeben worden sind. Über die Hälfte der Anteile am Studio wurden an jemanden verkauft und dies wurde nicht öffentlich gemacht.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Welche Rechtsform hat denn das Studio (GmbH)? Hat denn der Vertragspartner selbst sich geändert ?

mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Guten Tag,
Danke für die schnelle Rückmeldung. Ich weiß leider nicht welche Rechtsform genau vorliegt. Der Name ist jedenfalls gleich geblieben.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ich hätte noch eine Frage. Jetzt in der coronazeit ist es so das die Beiträge ja nicht eingezogen werden dürfen. Ist das richtig?

Sehr geehrter Ratsuchender,

danke für Ihre Nachricht

wenn nun die Anteile an einen Dritten verkauft wurden, dann könne Sie nur dann daraus Rechte ableiten wenn sich dadurch Ihr Vertragspartner geeändert hat. In diesem Falle hätten Sie in der Tat zustimmen müssen (Vertragsänderung). Wenn aber zum Beispiel nur "GmbH-Anteile) verkauft wurden, Sie aber nach wie vor die GmbH als Vertragspartnerin haben, dann ändert dies am Vertrag nichts.

Wenn in der Coronazeit das Studio geschlossen hatte, dann schulden Sie in der Tat für diese Zeit nach § 275 BGB keine Beiträge.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ok eine frage noch. Wie kann ich rausfinden welche rechtsform genau vorliegt bzw. Wie ich genau herausfinden kann wie der neue Besitzer da mit drinnen ist.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank.

Die Rechtsform sollte aus Ihrem Vertrag eindeutig zu erkennen sein.

Wenn sich Ihr Vertragspartner aktuell verändert hat, dann sollte dies einmal aus dem Handelsregister zu entnehmen sein und zum anderen auch auf seiner Internetseite, seinen Briefbögen, Rechnungen und so weiter zu entnehmen sein.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Guten Tag,
Entschuldigen Sie das ich nochmal schreibe. Habe grad alles noch einmal durchgesehen. Also es handelt sich um eine GmbH und in dem Anschreiben hat sich auch etwas geändert. Es wurde noch jemand mit aufgeführt.
Kann das jetzt die Kündigung rechtfertigen und wenn das so ist, was soll ich genau dann als schrieben aufführen?
Bitte nochmals um eine kurze Rückmeldung.
Danke ***** *****Mit freundlichen GrüßenFranziska

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn es sich um dieselbe GmbH wie bei Vertragsschluss handelt, dann rechtfertigt dies leider keine Kündigung.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ok. Danke. Wenn sich aber die rechtsform ab dem neuen Eintritt des Besitzers geändert hat, ist es dann immer noch kein Kündigungsgrund. Es jetzt erst eine GmbH geworden

Sehr geehrter Ratsuchender,

in diesem Falle wäre ja der ursprüngliche Vertragspartner und nicht die GmbH zur Leistung verpflichtet. Wenn der ursprüngliche Vertragspartner die Leistung nicht mehr erbringen kann oder will, dann wäre in der Tat ein Kündigungsgrund anzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Ok. Dann kann der Vertrag gekündigt werden. Könnten sie mir noch einen Rat geben wie ich das Kündigungsschreiben formulieren kann und welche Paragraphen ich hierzu (wen vorhanden) ich aufführen kann.

Sehr geehrter Ratsuchender,

als Rechtsnorm können Sie § 626 BGB verwenden. In der Kündigung schreiben Sie, dass Sie den Vertrag mit einer bestimmten Vertragspartei geschlossen haben und diese Vertragspartei aufgrund des Firmenwechsels den Vertrag nicht mehr ausführen kann. Dies stellt an sich einen wichtigen Grund im Sinne des § 626 BGB dar.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 13 Tagen.
Dankeschön für diese Rückmeldung.

Gerne!