So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33267
Erfahrung:  Staatsexamen Zulassung als Rechtsanwalt
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, ich habe meine Wohnung verkauft und die

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe meine Wohnung verkauft und die kaufpreiszahlung ist vor 10 Tagen entstanden. Die Übergabe war einen Tag später mit einem Protokoll, wo beide Parteien unterschrieben haben. Und alles i. Ordnung war. Die Wohnung ist eine gebrauchte Immobilie. Im Notarvertrag steht , dass der Käufer keine Rechte hat wegen Sachmängel und der Verkäufer versichert keine versteckte Mängel vorhanden sind etc. Also keine Gewährungsleistung ausgeschlossen ist.. nach der 10 Tage also nach der Übergabe schreibt der neue Eigentümer mich an, und sagt das etwas Schimmel in der Küche vorhanden ist.
JA: Wird der Verkauf direkt über den Eigentümer getätigt?
Customer: Ich habe die Frage nicht verstanden ?
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Ich als alte Eigentümer habe von den schimmle absolut nichts gewusst, weil es unter der Tapete ist.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sie haben nichts zu befürchten, und Sie können etwaige Forderungen des neuen Eigentümers zurückweisen.

Sie können sich vollumfänglich auf den vertraglich vereinbarten Ausschluss jeglicher Gewährleistung berufen.

Nach diesem Gewährleistungsausschluss - wie er in notariellen Grundstückskaufverträgen rechtlich zulässig und üblich ist - haften Sie nicht für etwaige Sachmängel.

Daraus ergibt sich zwingend, dass Sie auch nicht für den (angeblichen) Schimmel haften!

Nach der gesetzlichen Regelung in § 444 BGB haftet ein Verkäufer bei einem vereinbarten Gewährleistungsausschluss - wie hier - nur dann, wenn er einen Mangel arglistig verschweigt.

Das ist hier aber überhaupt nicht der Fall, denn Sie selbst hatten von der Existenz des Schimmels nicht die geringste Kenntnis.

Sie haften daher nicht.

Haben Sie keine Nachfragen, dann geben Sie bitte Ihre Bewertung für die anwaltliche Beratung ab, indem Sie mit der Maus die Sterne (3-5 Sterne) anklicken, denn nur dann erhalte ich von dem Portalbetreiber die Vergütung für die Rechtsberatung.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Kann ich Ihnen noch weiterhelfen? Haben Sie noch Fragen?

Leider haben Sie noch immer keine Bewertung abgegeben - der Portalbetreiber Justanswer vergütet die anwaltliche Beratung nur dann, wenn Sie eine Bewertung abgeben, indem Sie die Sterne (3-5 Sterne) anklicken.

Oder bestehen technische Schwierigkeiten? Teilen Sie mir dies bitte kurz mit, damit ich den Portalbetreiber in Kenntnis setzen kann.

Sie haben nun noch immer keine Bewertung hinterlassen.

Ich habe meine Arbeitszeit aufgewendet, um Ihnen behilflich zu sein, und Ihre Frage ist in aller Ausführlichkeit mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Geben Sie daher nunmehr Ihre Bewertung für die von Ihnen in Anspruch genommene anwaltliche Dienstleistung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), denn nur dann zahlt der Portalbetreiber die Vergütung an mich aus.

Kostenlose Rechtsberatung durch Rechtsanwälte ist gesetzlich verboten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

ra-huettemann und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.