So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA Traub.
RA Traub
RA Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 14548
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RA Traub ist jetzt online.

Guten Tag Ich habe meine Kündigung von der

Kundenfrage

Guten TagIch habe meine Kündigung von der insolvemzverwalterin meines Arbeitgeber erhalten und da habe ich folgende Frage meine Chefin hat einen Einzeller verfasst von wegen "das Arbeitsverhältnis bleibt wie gehabt bestehen" ich musste das unterschreiben habe ich auch gemacht. Jetzt möchte ich aber gerne kündigen muss ich das oder kann ich mich doch noch auf die Kündigung der insolvenzverwalterin zurück berufen?
JA: Wie lange waren Sie dort angestellt?
Customer: 5 1/2 Jahre Also über 5 Jahre
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein
Gepostet: vor 11 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Datei angehängt (LS47SP3)
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

Wenn die Kündigung des Insolvenzverwalters erging und das Insolvenzverfahren noch andauert, kann Ihre Arbeitgeberin nicht, wenn diese mit Ihrem Betrieb als natürliche Person in Insolvenz ist, das Arbeitsverhältnis fortführen.

Denn mit Eröffnung des Insolvenzverfahrens hat ein insolventer Arbeitgeber keine Verfügungs- und Entscheidungsbefugnis über den Betrieb mehr, § 80 InsO.

Sie können somit auf die Kündigung des Insolvenzverwalters verweisen.

Gleichwohl ist eine vorsorgliche Kündigung nochmals anzuraten.
Einfachere bzw. tiefergehendere Klärung kann über ein Telefonat erfolgen. Ein solches ist über den Telefon-Premium-Service-Button hinzubuchbar.
Wenn Ihnen die Ausführungen weitergeholfen haben, geben Sie bitte eine positive Bewertung ab (anklicken von 3 bis 5 Bewertungssternen).
Selbstverständlich können Sie auch nach der Abgabe einer positiven Bewertung noch nachfragen.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
OK vielen Dank ***** ***** gesagt sie dürfe mich wohl weiter beschäftigen da sie wohl eine neue gewerbenummer hat oder so. Aber einen neuen Arbeitsvertrag habe ich bis dato noch nicht bekommen nur diesen einzeiler
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Also soll ich nochmal eine Kündigung verfassen?
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Und die meinem Arbeitgeber oder der insolvenzverwalterin geben?
Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 11 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

wenn bereits gekündigt wurde, wirkt diese fort. Es kann nicht einseitig das Arbeitsverhältnis wieder für "gültig" erklärt werden.

Hierauf können Sie sich ggü. Ihrer Chefin berufen.

Unabhängig von einer neuen "Gewerbenummer".

Dies können Sie in einem Schreiben Ihrer Chefin mitteilen und nochmals vorsorglich kündigen.

Es gilt aber die Kündigung des IV auf 31.05.2020.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-

Experte:  RA Traub hat geantwortet vor 9 Tagen.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),
ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.
Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.
Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.
Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.
Mit freundlichen Grüßen
-Rechtsanwalt-