So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9205
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Ich heirate bald und habe dann einen Doppelnamen. Die

Diese Antwort wurde bewertet:

Ich heirate bald und habe dann einen Doppelnamen. Die leibliche Tochter meiner Frau hat noch den Namen ihre leiblichen Vaters. Meine Frau hat ihren Geburtsnamen wieder angenommen. Ihre Tochter ist erwachsen und will und soll von mir adoptiert werden. Kann sie dann nur den Namen meiner Frau annehmen, ob wohl ich einen Doppelnamen habe ?
JA: War einer der Partner schon einmal verheiratet?
Customer: Ja meine Frau
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: nein. Sind die Informationen verständlich ?

Sehr geehrter Fragesteller,

verstehe ich Sie richtig, dass Sie und Ihre Frau einen gemeinsamen namen führen sowie Sie zusätzlich Ihren Geburtsnamen ?

Meinen Sie mit erwachsen volljährig ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
Ich heiße Bollwerk, meine Frau ist geschieden und hat danach ihren Geburtsnamen wieder angenommen : Henning. Ihre leibliche, volljährige Tochter heißt Siebers (wie ihr leiblicher Vater aus der vorigen Ehe meiner Frau. Nun heiraten wir. Mein Frau heißt danach weiter Henning. Ich : Henning-Bollwerk. Wenn ich nun ihre Tochter adoptiere, dürfte diese danach nur "Henning" als Nachnamen tragen ?
Kunde: hat geantwortet vor 11 Tagen.
habe mich vertan, ich denke es dürfte alles klar sein. Bitte geben Sie mir ihrer Einschätzung schriftlich. Danke.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Ihre dann adoptierte Tochter würde nach der Adoption Bollwerk heiten., Denn aus § 17578 BGB ergibt sich, dass das angenommene Kind den Geburtsnamen des Annehmenden bekommt.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick über die Rechtslage und die Möglichkeiten gegeben zu haben und darf Sie, sofern keine Fragen mehr bestehen, bitten, die Antwort zu bewerten. vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

sind noch Fragen offen geblieben ? Wenn nicht, sind Sie bitte so freundlich und nehmen eine Bewertung vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Sehr geehrter Fragesteller,

wären Sie bitte so fair und würden zumindest mitteilen, was einer Bewertung trotz der Ihnen erteilten Antwort entgegensteht ? Gern können Sie auch ein verbales Feedback hinterlassen. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Hallo Fr. Grass, ich habe auf dem Standesamt die Information bekommen, dass meine Tochter den Familiennamen (und somit Henning) annehmen kann. Deshalb warte ich ab, was sich am Ende als Fakt herausstellt. Sollten Sie Recht behalten. werde ich eine positive Bewertung abgeben. Wenn nicht, werde ich nicht bewerten.Freundliche GrüßeKarsten Bollwerk

Sehr geehrter Fragesteller,

das Gesetz ist hier eindeutig, aber warten wir mal ab.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Einschlägig ist § 1757 BGB (Name des Kindes), der auch in Fällen der Annahme Volljähriger als Kind gilt und uneingeschränkt anwendbar ist: Das Kind erhält als Geburtsnamen den Familiennamen des Annehmenden. Der geänderte Geburtsname dokumentiert die durch Adoption gewollte Zugehörigkeit zum neuen Familienverband.
Lt. Google, Anwaltskanzlei Palm in Bonn, Kanzlei Grundmann / Häntzschel in Leipzig
aber warten wir mal ab.mit freundlichen GrüßenKarsten Bollwerk

Sehr geehrter Fragesteller,

nichts anderes hatte ich ausgeführt !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Zitat : "das angenommene Kind den Geburtsnamen des Annehmenden". Ist kein Unterschied zwischen Geburtsnamen und Familiennamen ?
Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Mir wurde mitgeteilt, dass der Familiennamen der gemeinsame Name ist. Also der Ehename - also Henning.

Sehr geehrter Fragesteller,

"als Familienname gilt nicht der dem Ehenamen oder dem Lebenspartnerschaftsnamen hinzugefügte Name" = Problem Doppelname !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Nein der Ehename ist Henning. Bollwerk ist der hinzugefügte Name. Meine Frau heißt (wie beschrieben) Henning, ich dann Henning-Bollwerk. Der Ehename ist somit Henning. Mein alter Name ist der hinzugefügte.

Sehr geehrter Fragesteller,

dann hatte ich Ihre Ausführungen missverstanden. Dann ist der Kindesname Henning.

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 5 Tagen.
Nicht meine Ausführungen, sondern das Gesetz. Da steht Familienname und nicht Geburtsname des Annehmenden.
Ich kann mit kommentarlos mit 3 Sternen bewerten oder gar nicht. Ihre Wahl.mit freundlichen GrüßenKarsten Bollwerk

Sehr geehrter Fragesteller,

und da steht Satz 2 für die Doppelname. Sie dürfen gerne, wie angegeben, bewerten.

Ich wünsche Ihnen jedenfalls sowie Ihrer Familie alles Gute !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und 4 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.