So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33711
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, ich möchte einen Privatdarlehensvertrag mit einem

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich möchte einen Privatdarlehensvertrag mit einem Freund aus dem Ausland abschließen mit einem Laufzeit von 10 Monate und Zinssatz 3%. Was passiert wenn ich das Darlehen nach der Laufzeit nicht zurück zahlen kann? Wird es dann als Schenkung betrachtet?
JA: In welchem Land befinden sich die zu vererbenden Vermögenswerte?
Customer: in Asien
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Momentan nicht

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Sie dass Darlehen nach Ende der Laufzeit nicht zurückzahlen können, dann hat Ihr Freund einen Anspruch gegen Sie nach § 812 I BGB in Verbindung mit dem Darlehensvertrag auf Rückzahlung des Darlehens nebst Zinsen.

Rein rechtlich gesehen kann Ihr Freund Sie nach Ablauf der 10 Monate auf Rückzahlung verklagen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Vielen Dank für Ihre Antwort. Das heißt der Freund kann mich beklagen aber das Finanzamt wird die Sache nicht als Schenkung ansehen und ich müsste keine Schenkungssteuer bezahlen?

Sehr geehrter Ratsuchender,

ja wenn Sie nicht zurückzahlen, dann könen Sie verklagt werden.

Eine Schenkung ist bei einem Darlehensvertrag nicht anzunehmen. Eine Schenkung für die Schenkungssteuer anfällt wäre darüberhinaus auch nur dann gegeben wenn der Schenkungssteuerfreibetrag von 20.000 EUR überschritten wird.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Noch eine Grage. Der Darlehensvertrag ist nach der Zahlungsfrist ungültig? Und wenn ich ein zweites Darlehen aufnehmen würde, müsste ich dann einen neuen Vertrag mit dem Bekannten abschließen?

Sehr geehrter Ratsuchender

nach Ablauf der Zahlungsfrist ist der Darlehensvertrag beendet. Das bedeutet, wenn Sie ein neues Darlehen wollen, dann müssen Sie mit Ihrem Bekannten einen neuen Darlehensvertrag abschließen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.