So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33745
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Mein Bekannter und ich wollen unser gemeinsames Haus

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Bekannter und ich wollen unser gemeinsames Haus verkaufen, doch seine Ex Frau weigert sich. Was können wir machen?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: NRW
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Die Exfrau ist schon seit über 15 Jahren geschieden, ist Kubanerin und hat wenig Kenntnisse in der deutschen Sprache. Seit der Scheidung besteht kein Kontakt mehr

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Wenn es sich um Ihr gemeinsames Haus handelt, aus welchem Grunde kann dann die Exfrau den Verkauf blockieren?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Wir sind zwei Ehepaare gewesen die alle im Grundbuch eingetragen wurden. Die Ehe meines Bekannten hat nicht lange gehalten und es kam zur Scheidung. Vor zwei Jahren ist nun mein Ehemann gestorben und nun wollen wie , auch altersbedingt, dfas Haus nicht weiter haben. Einen Käufer haben wir schon und über den Preis konnten wir uns auch einigen. Jetzt fehlt nur noch die Zustimmung der Exfrau
Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Ich würde mich über die Information über den RICHTIGEN Anwalt, der solche Angelegenheiten bearbeitet auch freuen. Ich kann zur Zeit nicht gut sprechen...

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank!

Die Zustimmung der Exfrau als Miteigentümerin können Sie direkt nicht erzwingen. Indirekt können Sie allerdings Ihre Exfrau damit überzeugen indem Sie ihr mit der Teilungsversteigerung, also der Zwangsversteigerung zum Zwecke der Aufhebung der Miteigentümergemeinschaft drohen. Die Teilungsversteigerung kann von Ihrer Exfrau nicht verhindert werden und hat die Folge, das der Versteigerungserlös (auch für Ihre Exfrau) unter dem Verkehrswert liegt.

Wenn also Ihre Exfrau dem Verkauf nicht zustimmt dann wird das Grundstück trotzdem verwertet mit der Folge dass die Exfrau einfach nur weniger Geld erhält.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 17 Tagen.
Welche Anwälte beschäftigen sich mit diesem Sachgebit? Ein Scheidungsanwalt kommt ja dabei nicht in Fracge

Sehr geehrter Ratsuchender,

doch die Teilungsersteigerung kommt recht häufig ihm Rahmen der Güterauseinandersetzung vor. Überwiegend beschäftigen sich daher Familienrechtler mit solchen Angelegenheiten.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben geben Sie bitte eine Bewertung meiner anwaltlichen Beratung ab (bitte klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne 3-5).

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

RASchiessl und 2 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.