So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 33705
Erfahrung:  Vertragsanwalt des Bayerischen Wohnungs- und Grundeigentümerverbandes Regensburg
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Guten Abend, habe eine 9-jährige uneheliche Tochter. Die

Diese Antwort wurde bewertet:

Guten Abend, habe eine 9-jährige uneheliche Tochter. Die Mutter hat sich kurz nach der Geburt von mir getrennt. Vor 7 Jahren hat die Mutter geheiratet (habe es durch Zufall bei Face Books erfahren) Seit dieser Zeit gibt es sehr große Schwierigkeiten. Ich darf meine Tochter nur ab und zu sehen und nie mehr wie 2-3 Stunden. Auch habe ich durch das Jugendamt erfahren dass meine Tochter jetzt den Nachnamen des Stiefvaters hat. Ich erhalte nie einen Brief oder einen Anruf. Meine Anrufe werden ignoriert. Was kann ich dagegen tun ?
JA: Gibt es gemeinsame Kinder oder Eigentum?
Customer: nur die 9-jährige Tochter, kein Eigentum
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Vorerst nicht. Wollte mich nur erkunden, befor ich zum Anwalt gehe

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Darf ich Sie fragen: Haben Sie denn mit dem Jugendamt über eine Regelung des Umgangs gesprochen?

Wie steht denn Ihre Tochter zum Umgang?

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 14 Tagen.
Das Jugendamt sagt: Zahlen sie, weitere Rechte haben sie nicht. ich soll nicht so rumjammern.
sie freut sich wenn sie mich sieht, aber es wird immer schwieriger. Als ich mit meiner Mutter eine Besuch gemacht habe hat sie zu meiner Mutter Oma gesagt und zu mir Papa, da waren wir aber auch alleine mit ihr.

Sehr geehrter Ratsuchender,

das Jugendamt ist also nicht hilfreich.

Wenn sich Ihre Tochter über den Umgang freut, dann sollten Sie allerdings überlegen vor dem Familiengericht den Umgang zu regeln.

Ausschlagebend für Ihr Recht auf Umgang ist das sogenannte Kindeswohl wobei das Gericht bei einem Kind im Alter von 9 Jahren dessen Willen berücksichtigen muss.

Ich meine dass Sie hier gute Chancen haben eine Verbesserung zu erzielen wenn Ihr Kind den Umgang mit Ihnen regelmäßig will.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl Rechtsanwalt

RASchiessl und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.

Darf ich Ihnen noch weiter helfen?