So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 5641
Erfahrung:  Langjährige Praxis als Rechtsanwalt
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Hallo. Ich bin Deutscher und lebe abwechsend in Brasilien

Kundenfrage

Hallo. Ich bin Deutscher und lebe abwechsend in Brasilien und in Deutchland (gemeldet in Brasilien). Vor drei Jahren haben verschiedene Investoren aus D,Ö,BR in eine Wohnanlage hier in Brasilien investiert. Leider konnte bisher keines der gebauten Apatements verkauft werden (Krise in Brasilien etc.) Laut Vertrag geht damit jeweils eine Wohnung in das Eigentum des Investors über. Nun möchte einer der Investoren, wohnhaft in Deutschland, durch massivste schriftliche Drohungen Geld erhalten. Wie soll ich damit umgehen. Gerade hier in Brasilien ist es nicht schwer eine Truppe anzuwerben...
JA: Wird der Verkauf direkt über den Eigentümer getätigt?
Customer: Ja
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Hier noch die letzte Nachricht des Investors. Ich denke die ist eindeutig...Customer: Chat is completed
Gepostet: vor 12 Tagen.
Kategorie: Recht & Justiz
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 12 Tagen.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Besten Dank für Ihre Frage, zu der ich Ihnen gerne Auskunft gebe wie folgt.

Ob der Insverstor Anspruch auf eine Zahlung von Ihnen hat, hängt davon ab, was vereinbart worden ist. Wenn Geld erst ausgezahlt werden soll, sobald die Wohnungen verkauft worden sind, kann der Inverstor kein Geld von Ihnen verlangen. Denn die Wohnungen sind ja noch nicht verkauft. Sie können den Inverstor also einfach auf die vertragliche Vereinbarung verweisen und seinen Zahlungsanspruch zurückweisen, da dieser ohne Verkauf der Wohnungen nicht besteht.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Kunde: hat geantwortet vor 12 Tagen.
Der Investor kennt den Verttag. Meine Frage ist; wie soll ich mit dieser Drohung umgehen? Ich traue ihm hier alles zu
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 12 Tagen.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Wie gesagt, seinen Zahlungsanspruch können Sie zurückweisen.

Ich kenne den Wortlaut dieser Drohung nicht. Aber eine Drohung ist eine Straftat, die Sie bei der Polizei anzeigen können. In § 241 StGB heißt es hierzu in Absatz 1:

Wer einen Menschen mit der Begehung eines gegen ihn oder eine ihm nahestehende Person gerichteten Verbrechens bedroht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 12 Tagen.

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung. Das ist mir aber erst morgen möglich. Ich bin jetzt offline.

Ansonsten denken Sie bitte daran, über das Bewertungssystem eine positive Bewertung (=Klick auf 3-5 Sterne) zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag für meine Vergütung freizugeben. Weitere Kosten für Sie werden dadurch nicht ausgelöst. Und Sie können selbstverständlich auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.

Vielen Dank für Ihre Mühe!