So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an S. Grass.
S. Grass
S. Grass, Rechtsanwältin
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 9190
Erfahrung:  Mehrjährige Berufserfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
S. Grass ist jetzt online.

Hallo, ich habe aus meiner Selbständigkeit von 1997 eine

Diese Antwort wurde bewertet:

Hallo, ich habe aus meiner Selbständigkeit von 1997 eine Geldforderung von einem Inkassodienstleister über eine Warenlieferung zur Aufforderung der Zahlung von 1300,- Euro bekommen. In 1997 war die Forderung noch 244,- DM ! Bis heute habe ich nie einen Brief oder sonstiges bekommen ? Weder bei der Schufa noch beim Vollstreckungsportal der Länder existiert ein Eintrag über diese Forderung. Frage: Muss ich das noch bezahlen ? Danke
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Hessen
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Nein

Sehr geehrter Fragesteller,

wurde die Forderung damals gerichtlich festgestellt ? Was ist genau Ihre Fragen ?

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Angeblich am 04.11.1997 vom Amtsgericht in Fulda festgestellt und einem Gerichtsvollzieher zur Vollstreckung übergeben !? Bei mir war aber nie jemand zur Vollstreckung oder hat mir ein Schriftstück über diese Forderung übergeben.

Sehr geehrter Fragesteller,

danke, ***** ***** Justanswer genutzt haben und den Nachtrag.

Auch wenn in den vergangenen Jahren nie jemand sich wegen der Forderung gemeldet hat, so wäre eine Zwangsvollstreckung heute leider möglich. Wenn die Forderung gerichtlich festgestellt ist, wirkt ein solcher Titel 30 Jahre (§ 197 Abs. 1 Nr. 3 BGB). Die deutliche Erhöhung wird sich aus den Gerichts- und Anwalts- (oder Inkasso-)kosten sowie aus den Zinsen ergeben.

Ich hoffe, Ihnen einen Überblick über die Rechtslage und die Möglichkeiten gegeben zu haben und darf Sie, sofern keine Fragen mehr bestehen, bitten, die Antwort zu bewerten. vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Danke

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne !

Ich wünsche Ihnen einen schönen Sonntag und alles Gute !

Bitte sind Sie abschließend noch so freundlich und nehmen eine Bewertung vor. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen

RA Grass

S. Grass und weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.