So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Alex_law.
Alex_law
Alex_law, Rechtsanwalt
Kategorie: Recht & Justiz
Zufriedene Kunden: 277
Erfahrung:  Staatsexamen
85641571
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Recht & Justiz hier ein
Alex_law ist jetzt online.

Mein Mann ist wegen eines Burnouts 6 Wochen krank

Diese Antwort wurde bewertet:

Mein Mann ist wegen eines Burnouts 6 Wochen krank geschrieben (Führungsposition). Welche Schritte müssen
nacheinander eingeleitet werden, wenn er arbeitslos wird oder einen geringer bezahlten Job annehmen muss, um den Kindesunterhalt anzupassen (es besteht ein Titel)?
JA: In welchem Bundesland leben Sie?
Customer: Wir leben in Bayern, das Kind mit seiner Mutter in NRW.
JA: Vielen Dank. Gibt es noch weitere Details, die Sie dem Anwalt mitteilen wollen?
Customer: Die Kommunikation mit der Mutter ist schwierig.

Sehr geehrter Ratsuchender,

die Unterhaltspflicht bleibr zwar grundsätzlich bestehen, doch um hier eine Reduzierung des Unterhalts zu erreichen, müsste der Mann den Job unverschuldet verlieren. Hier wäre also auch ein Aufhebungsvertrag zu vermeiden.

Ihrem Mann obliegt es bei Arbeitslosigkeit zeitnah wieder einen Job zu bekommen, dait er seinen Unterhaltspflichten nachkommen kann.

Liegt ein unverschuldeter Verlust des Arbeitsplatzes vor, so wird lediglich aufgrund des Arbeitslosengeldes der Unterhalt berechnet.

Mit freundlichen Grüßen

Alex_law und 3 weitere Experten für Recht & Justiz sind bereit, Ihnen zu helfen.
Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
Ist eine gesundheitliche Beeinträchtigung durch Burnout "unverschuldet"? Problem: er befindet sich mitten in der Probezeit (Geschäftsführer).

Sie müssten noch abnehmen, wenn Sie angerufen werden, danke!

der Burnout ist definitiv unverschuldet.

Kunde: hat geantwortet vor 8 Tagen.
In Ordnung

gerne!